Formel 1 2013

— 01.03.2013

Wolff: Wenn Lowe kommt, dann als Brawns Nachfolger

Laut McLaren wechselt Paddy Lowe 2014 zu Mercedes - Toto Wolff stellt klar, dass dies das Ende der Ära Ross Brawn bei den "Silberpfeilen" bedeuten würde



Paddy Lowe hielt in den vergangenen Wochen die Gerüchteküche ordentlich am Köcheln. Zunächst sah es so aus, als würde der langjährige McLaren-Technikchef von Toto Wolff zu Williams gelotst werden, doch dann wechselte der Österreicher zu Mercedes - angeblich mit Lowe im Gepäck. Das Dementi von McLaren ließ nicht lange auf sich warten: Bei der Präsentation des MP4-28 behauptete Teamchef Martin Whitmarsh, von einem Abschied können nicht die Rede sein - Lowe stellte sich nur deshalb nicht den Medien, weil dies zu viel Unruhe erzeugen würde und er sich lieber auf seine Arbeit konzentrieren wolle.

Seit wenigen Tagen ist aber bekannt, dass Lowes Arbeit bei McLaren dieses Jahr von Tim Goss durchgeführt wird. Lowes Abschied mit Saisonende ist damit nach 20 Jahren in Woking gewiss - bis dahin wird der Brite zwar noch bei McLaren arbeiten, aber nicht mehr in die heiklen Entwicklungsbereiche eingebunden sein. Und nun ist auch bestätigt, wo die Reise hingeht - zu Mercedes. "Paddy hat die Entscheidung getroffen, zu Mercedes zu gehen, und wir wünschen ihm Alles Gute", sagt McLaren-Sportdirektor Sam Michael gegenüber 'Sky Sports F1'.

Wolff, der bei Mercedes für den Motorsport-Bereich verantwortlich zeichnet und zudem beim Formel-1-Team geschäftsführender Direktor ist, meinte kürzlich gegenüber der 'FAZ' noch, dass der Deal mit Lowe noch nicht in trockenen Tüchern sei: "Wir haben uns sehr stark angenähert aber es ist noch zu früh, darüber zu sprechen."

Brawn gab Nachfolge-Plan offen zu

Die Frage ist, welche Funktion Lowe bei Mercedes bekleiden würde - und was dann aus dem aktuellen Teamchef Ross Brawn wird. In Brackley arbeiten derzeit mit Brawn, Bob Bell, Aldo Costa und Geoff Willis vier Ingenieure, die bei Teams bereits die Technikverantwortung getragen haben. Insider sind der Ansicht, dass die flache McLaren-Struktur der Grund war, dass Lowe das Team verlässt, doch auch bei den "Silberpfeilen" gibt es viele Führungskräfte.

Ein Wechsel würde aber Sinn ergeben, wenn Lowe eine weitere Stufe in der Karriereleiter nach oben klettert und die Teamchef-Rolle übernimmt. Dass dies eine Option ist, gab sogar Brawn zu. Er meinte zwar, dass Lowe nicht zu Mercedes wechsle, "sollte ich mich aber entscheiden, das Team zu verlassen, dann würde Paddy kommen. Solch einen Plan gibt es."

Wolff will zu viele Häuptlinge vermeiden

Auch Wolff bestätigt nun, dass die Ablöse von Brawn bei Mercedes durchaus ein Thema ist: "Wenn Paddy Lowe zu Mercedes kommen sollte, dann würde es mit Ross eine ganz strukturierte Nachfolgeregelung geben, die in beidseitigem Wohlwollen und zum Vorteil des Teams geschehen wird." Er versichert: "Alles, was wir tun, ist mit Ross besprochen und abgestimmt."

Der Grund, warum es nach Wolffs Aussagen kein Mercedes-Team mit Brawn und Lowe geben wird, ist auch, dass man kurze und klare Entscheidungswege zwischen den Führungspersönlichkeiten in Brackley beibehalten will: "Was wir sicher nicht wollen, ist es, ein Overload an Entscheidungsträgern zu kreieren. Jeder hat seinen spezifischen Aufgabenbereich."

Fotoquelle: xpbimages.com

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige