Die Streckenposten hatten heute alle Hände voll zu tun, das Wasser wegzukehren

Formel 1 2013

— 16.03.2013

Wetter: Hoffnung auf trockenen "D-Day"

"Double-Day" mit Qualifying und Rennen in Melbourne - und die Chancen stehen recht gut, dass beides tatsächlich wie geplant stattfinden wird...



Morgen ist "D-Day" in Melbourne - und zwar nicht im Sinne von "Decision-", sondern im Sinne von "Double-Day": Erst soll um 11:00 Uhr (1:00 Uhr MEZ) der Rest des von heute verschobenen Qualifyings (Q2 und Q3) steigen, dann um 17:00 Uhr (7:00 Uhr MEZ) der mit Spannung erwartete Grand Prix von Australien. Weitere Wetterkapriolen stehen derzeit nicht zu befürchten.

Zwar wird mit bis zu 25 (Qualifying) beziehungsweise 17 bis 23 km/h (Rennen) eine relativ steife Brise über den Albert Park hinwegwehen, doch die alles entscheidende Regenwahrscheinlichkeit liegt laut aktuellen Vorhersagen in einem überschaubaren Bereich: Unterschiedliche Wetterdienste geben diese für das Qualifying mit rund 15, für das Rennen mit zehn bis 30 Prozent an. So stark wie heute wird der Regen aber auf keinen Fall auftreten, selbst wenn er tatsächlich kommen sollte.

Auch temperaturseitig können sich die Teams auf relativ moderate Bedingungen einstellen: 16 bis 18 Grad Celsius kurz vor Mittag, 15 bis 17 Grad am späten Nachmittag - fast winterlich im Vergleich zu der 40-Grad-Hitzewelle, unter der die Bewohner von Melbourne noch in den vergangenen Tagen gelitten haben.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung