Sebastian Vettel will beim kommenden Grand Prix in Malaysia siegen

Formel 1 2013

— 20.03.2013

Red Bull will der Hitze trotzen

Die Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber über die besonderen Herausforderungen in Malaysia: Große Hitze und schnelle Ecken



Sebastian Vettel und Mark Webber haben den Saisonauftakt 2013 nicht ganz so erfolgreich gestalten können, wie es sich die beiden Red-Bull-Piloten erhofft hatten. Der amtierende Champion kam nach einer souveränen Qualifyingvorstellung im Grand Prix von Australien nur als Dritter ins Ziel. Der Australier verlor gleich beim Start alle Chancen auf ein gutes Ergebnis und wurde letztlich als Sechster gewertet. Vor dem zweiten Saisonlauf in Malaysia hoffen beide Piloten auf Besserung.

"Ich freue mich, dass es nach dem Auftakt jetzt ganz schnell weitergeht. Die Saison kann dann für mich richtig beginnen", sagt Webber nach seinem Pech beim Heimspiel. Am RB8 des Australiers hatte die Standardelektronik beim Start versagt. Der Vorfall ist abgehakt, der Blick geht nach vorn - auf das Rennen in Sepang. "Die vorletzte Kurve ist knifflig. Man erwischt sie kaum mal wirklich richtig. Dennoch macht sie mir immer viel Spaß", so Webber.

Jedes Jahr ist die große Hitze gepaart mit hoher Luftfeuchtigkeit das große Thema vor dem Grand Prix in Malaysia. "Viel Wasser trinken, dünne Kleidung tragen und solange wie möglich im klimatisierten Raum bleiben", gibt Webber Tipps für Coolness unter tropischen Bedingungen. "Das hilft natürlich beim Fahren nicht. Es ist wichtig, dass man sich möglichst gut akklimatisiert." Sein Teamkollege Vettel ergänzt: "Kein Stress, man kann der Hitze ohnehin nicht entkommen."

"Die Strecke finde ich interessant. Nach dem ersten Abschnitt folgen die Kurven fünf, sechs, sieben und acht, die alle sehr schnell sind und Spaß machen. Die Kurven elf und 14 sind ähnlich. Es ist schwierig, dort immer präzise den Scheitelpunkt zu erwischen. Vor allem dann, wenn die Reifen abgebaut haben", so Vettel. "Auf dieser Strecke sind Siege ganz besonders befriedigend. Es ist wegen der Hitze und der schnellen Kurven eine echte Herausforderung. Wenn du dort gewinnst, dann zeigt dies, dass du dich im Winter gut vorbereitet hast. Daher zählen meine Siege 2010 und 2011 in Sepang zu den schönsten Erinnerungen."

Fotoquelle: Red Bull/Getty Images

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung