Lotus-Teambesitzer Gerard Lopez lobt das gute Verhältnis zu Kimi Räikkönen

Formel 1 2013

— 23.03.2013

Lotus glaubt an Vertragsverlängerung mit Räikkönen

Laut Lotus-Teambesitzer Gerard Lopez ist die Vertragsverlängerung mit Kimi Räikkönen über 2013 hinaus nur noch Formsache - "Momentan läuft alles perfekt"



Der Vertrag läuft zum Jahresende aus, doch angesichts der derzeitigen sportlichen Erfolge ist man bei Lotus zuversichtlich, Kimi Räikkönen auch für 2014 binden zu können. Nach einem Sieg in seiner Comeback-Saison im letzten Jahr in Abu Dhabi war der Finne zuletzt beim Saisonauftakt in Melbourne erneut erfolgreich und gilt bei vielen aufgrund seiner souveränen Fahrt in Down-under als Titelfavorit.

Der 33-Jährige gab sich im Rahmen des zweiten Saisonlaufs in Malaysia in Sachen Vertragsverlängerung bedeckt: "Mal abwarten", lautet der Kommentar des gewohnt ein- bis zweisilbig antwortenden Ex-Weltmeisters, der auch im Training am Freitag in Sepang wieder die Zeitentabelle anführte.

Deutlichere Worte findet bei dieser Thematik Gerard Lopez. Der Besitzer des Lotus-Teams - ein Privat-Team, um dessen Finanzen es trotz der Erfolge alles andere als rosig bestellt ist - gibt sich bezüglich einer Verlängerung des Kontrakts optimistisch: "Momentan läuft alles perfekt, also werden wir jetzt natürlich das weitere Vorgehen diskutieren", sagt der Luxemburger gegenüber der finnischen Zeitung 'Turun Sanomat'.

Der Optimismus basiert dabei ganz offensichtlich auf dem guten Verhältnis zwischen Team und Fahrer. Denn der wegen seiner coolen Art "Iceman" getaufte Räikkönen fühlt sich beim britischen Rennstall aus Enstone wohler denn je in der Formel 1. Er wird weder zu zahlreichen PR-Terminen geschleift wie zu seiner Zeit bei McLaren, noch mischt sich sein Arbeitgeber in sein teilweise sehr wildes Partyleben ein.

"Wir haben ein sehr entspanntes Verhältnis zu Kimi", stellt Lopez die Hauptqualität der Zusammenarbeit heraus. Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses sei laut Lopez da nur Formsache: "Ich denke nicht, dass wir groß verhandeln, sondern vielmehr darüber entscheiden müssen, wie wir die Zukunft gemeinsam angehen."

Fakt ist allerdings auch, dass Räikkönen für Lotus größer werdenden Erfolgen immer teurer werden könnte. Denn das Team sichert seinem Star Bonuszahlungen für jeden gesammelten WM-Punkt zu. Im Vorjahr soll es sich bei 207 Zählern um deutlich mehr als die in den Medien kolportierten zehn Millionen Euro gehandelt haben. "Diese Punkte sind aber gut für beide Seiten - für ihn als Fahrer und für uns als Team", merkt Lopez diesbezüglich an.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.