Jenson Button ist sich nicht sicher, ob Regen im Rennen eine Hilfe wäre

Formel 1 2013

— 23.03.2013

McLaren zufrieden: Es geht weiter voran

Auch wenn man bei McLaren mit den Startpositionen acht und zehn natürlich nicht zufrieden ist, blickt man der Zukunft doch weiterhin optimistisch entgegen



In der Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia in Sepang belegte Jenson Button mit 3,501 Sekunden Rückstand den achten Platz. Teamkollege Sergio Perez war mit 4,462 Sekunden Abstand auf Sebastian Vettel der letzte Pilot in den Top 10.

"Ich glaube nicht, dass wir es wirklich erwartet hatten, uns heute besser zu qualifizieren als auf der achten Position", so Button. "Aber gleichzeitig ist es nicht allzu schlecht, dass wir lediglich um zwei Zehntelsekunden hinter jenem Kerl auf Position drei liegen, der vergangenes Wochenende den Großen Preis von Australien gewonnen hat."

"Der dritte Qualifying-Durchgang war heute nass, aber während des ersten Qualifying-Teils und der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs schien es, als wären wir im Trockenen nun ein wenig konkurrenzfähiger, als wir dies vergangenes Wochenende waren. Wir sind immer noch nicht schnell, aber die Jungs leisteten fantastische Arbeit, um das Mögliche aus dem Auto herauszuholen."

Regen: Für McLaren Fluch oder Segen?

"Was das morgige Rennen betrifft, so will man nie, dass es regnet, wenn man über ein schnelles Auto verfügt. Wenn du jedoch ein weniger schnelles Auto hast, so wünschst du dir, dass es regnet. Heute verfügten wir jedoch im dritten Qualifying-Durchgang auf den Intermediates im Regen nicht über eine großartige Geschwindigkeit. Ich sage aus diesem Grund lediglich, dass wir wie immer hart kämpfen und schauen werden, was das Rennen mit sich bringt."

"Wenn man bedenkt, wie sich das Auto vor nicht einmal einer Woche im Albert Park verhielt, so würde ich sagen, dass man sagen kann, dass dies eine ermutigende Qualifying-Einheit war", so Perez. "Jenson und ich haben es beide in den dritten Qualifying-Durchgang geschafft, was eine Erleichterung war."

"Wir wissen aber natürlich, dass wir in Bezug auf die Entwicklung des Autos immer noch einen langen Weg vor uns haben. Ich kann jedoch sehen, wie hart das Team daran arbeitet, das Auto zu verbessern, und es ist definitiv ein gutes Gefühl, ein Teil davon zu sein."

Perez glaubt an den Einfluss von oben

"Hier in Sepang regnet es häufig spät am Nachmittag, ich würde also vermuten, dass das morgige Rennen deutlich durch nasse Bedingungen beeinflusst wird, schließlich starten wir das Rennen um 16 Uhr."

"Ich genieße es jedoch wirklich, auf dieser Strecke zu fahren, und wie das Wetter auch sein wird, ich werde morgen mein Bestes für das beste Team in der Formel 1 geben."

"Sowohl Jenson als auch Checo fuhren im Qualifying hier wirklich solide, und das unter schwierigen Bedingungen, in denen es nur allzu schnell passiert ist, dass sie sich einen teuren Fehler leisten", lobt Teamchef Martin Whitmarsh.

Schritt für Schritt geht es vorwärts

"In Bezug auf die Leistung des Autos kann man sagen, dass wir seit dem vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Australien einen kleinen Schritt nach vorn gemacht haben, auch wenn wir natürlich mit den Positionen acht und zehn nicht absolut zufrieden sein können. Ich möchte mich aus diesem Grund bei allen Jungs für ihre makellosen Anstrengungen diesbezüglich bedanken, sowohl an der Strecke als auch zuhause in Woking."

"Genauso wichtig ist es jedoch, dass wir weiterhin wertvolle Daten gesammelt haben, welche wir nun intensiv unter die Lupe nehmen werden, um unsere Entwicklung des MP4-28 fortzusetzen."

"Es liegt noch ein langer Weg vor uns, denn wie ich schon sagte, sind wir noch nicht einmal nahe dort dran, wo wir sein wollen, und wir müssen uns in Bezug auf die Leistung des Autos steigern. Aber auch wenn die Fortschritte, die wir bisher erzielt haben, klein waren, scheint der Entwicklungstrend in die richtige Richtung zu gehen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.