Kimi Räikkönens Lotus sieht im Regen derzeit etwas blass aus...

Formel 1 2013

— 23.03.2013

Lotus-Team geht in Sepang baden

Im Regen ist der Lotus nach wie vor nicht konkurrenzfähig, das bekamen die Piloten des Teams im Malaysia-Qualifying zu spüren



Kimi Räikkönen drehte in der Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia in Sepang mit 3,296 Sekunden Rückstand die siebtschnellste Runde. Da er im Zeitenfahren Nico Rosberg blockierte, wird er in der Startaufstellung jedoch noch um drei Plätze zurückversetzt. Teamkollege Romain Grosjean schaffte den Sprung in den letzten Durchgang nicht, er muss sich mit Position elf zufrieden geben.

"Wir waren auf dem Intermediate nicht schnell genug", so Räikkönen. "Ich glaube aus diesem Grund nicht, dass wir heute im Nassen hätten schneller fahren können. Mit Sicherheit wollte ich mehr, aber so ist es nun einmal und ich hoffe, dass wir am Sonntag besser unterwegs sind."

"Es ist natürlich enttäuschend, dass ich in der Startaufstellung drei Plätze verliere, aber wir müssen einmal abwarten, was im Rennen passiert. Ich habe keine Ahnung, was das Wetter machen wird, aber es wird für alle dasselbe sein."

Grosjean lobt das bessere Fahrverhalten seines Autos

"Das Auto hat sich heute mit Sicherheit besser angefühlt", so Grosjean. "Zuvor haben wir am Nachmittag im Freien Training gut ausgesehen. Wir hätten beide Autos locker in die Top 10 gebracht, aber unglücklicherweise hat der Himmel seine Pforten geöffnet und dies für mich zur falschen Zeit."

"Mein erster Versuch im zweiten Qualifying-Durchgang führte ich auf angefahrenen Reifen durch, als ich an die Box kam, um neue aufzuziehen, begann es zu regnen, diese bleiben also zunächst einmal frisch."

"Es ist schade, aber vor uns liegt morgen ein langes Rennen, und wir wissen, dass wir zusätzliche Sätze frische Reifen in der Hinterhand haben. Hoffentlich können wir sie gut verwenden."

Allison: "Eine enttäuschende Qualifying-Einheit"

"Für uns war es eine enttäuschende Qualifying-Einheit", so James Allison, Technischer Direktor des Teams. "Wie in Melbourne haben wir unsere Autos nicht auf jene Positionen gestellt, die wir im Trockenen erreichen können. Wie beim vergangenen Mal hat der Regen das Qualifying gestört, und wir sind im Nassen nicht so effektiv wie im Trockenen. Das war das Qualifying, das Rennen ist morgen, und wir verfügen mit beiden Fahrern über das Potenzial, starke Leistungen zu zeigen."

"Unglücklicherweise sieht es danach aus, als könnte das Wetter so sein wie heute, sodass es im Rennen erneut nasse Bedingungen gibt. Dieses wechselhafte Wetter ist jenes, das wir regelmäßig in Malaysia sehen, und das wird wohl ein echter Härtetest für Fahrer und Teams, denn es ist sehr schwierig, die richtige Strategiewahl zu treffen. Wir haben im Nassen noch nicht geglänzt, aber die zusätzliche Menge an Benzin, die wir morgen verwenden werden, könnte es uns einfacher machen, Hitze in die Intermediates zu bekommen."

"Unsere Geschwindigkeit im Trockenen sieht gut aus, besonders mit viel Benzin an Bord. Wenn also irgendjemand einen effektiven Anti-Regentanz aufführen könnte, dann wären wir im Hinblick auf ein gutes Ergebnis gut aufgestellt. Ein gewöhnliches Szenario für Malaysia ist eine trockene Strecke, gefolgt von extremen Regen, gefolgt von einem Safety-Car. Unter diesen Bedingungen können mutige Entscheidungen große Belohnungen nach sich führen. Der Trick ist es, die richtigen mutigen Entscheidungen zu treffen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.