Im Force-India-Heck werkelt auch künftig ein Mercedes-Triebwerk

Formel 1 2013

— 28.03.2013

Force India setzt auch in der Turbo-Ära auf Mercedes

Force India und Mercedes machen über die laufende Saison hinaus gemeinsame Sache - Die Partnerschaft wird ab 2014 sogar ausgebaut



Force India und Mercedes geben den Abschluss einer langfristigen Vereinbarung bekannt, in deren Folge das in Silverstone ansässige Team ab der Saison 2014 das komplette Antriebsaggregat bezieht. Die Vereinbarung sieht vor, dass Force India von Mercedes mit einer vollständigen "Power Unit" (Verbrennungsmotor und Energierückgewinnungs-System), dem Getriebe und sämtlichen damit verbundenen Peripheriesystemen unter dem neuen Reglement für die Saison 2014 ausgestattet wird.

Mercedes begann die Zusammenarbeit mit dem Team von Vijay Mallya als Motorenkunde im Jahr 2009. Diese Partnerschaft geht nun in ihre fünfte Saison. Die langjährige Verbindung und die steigende Wettbewerbsfähigkeit von Force India waren für die Stuttgarter die Voraussetzung für die Ausweitung der bestehenden Partnerschaft.

"Unsere neue Vereinbarung mit Mercedes-Benz über die kommenden Jahre ist die wichtigste in der Geschichte von Force India", kommentiert Teamchef Mallya. "Mit Blick auf das neue Antriebsstrang-Reglement, das im nächsten Jahr in Kraft treten wird, kann ich mir keinen besseren Partner vorstellen, um mit ihm gemeinsam in diese neue und spannende Ära der Formel 1 zu starten. Diese Zusammenarbeit gibt uns die nötige langfristige Stabilität und ermöglicht es uns, unseren Weg in Richtung Spitze des Formel 1-Feldes fortzusetzen."

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ergänzt: "Die Bekanntgabe unserer ersten langfristigen Antriebsstrang-Kooperation unter dem neuen Reglement für die Saison 2014 ist ein bedeutender Meilenstein für uns. Force India war im Jahr 2009 unser erster Kunde in der Formel 1 und wir sind hocherfreut, diese Partnerschaft ab 2014 fortzusetzen und sogar auszubauen. Diese langfristige Vereinbarung bietet ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis und wir hoffen sehr, dass Mercedes-Benz und Force India dadurch für die gesamte Dauer der neuen Antriebsaggregat-Generation zusammenarbeiten werden."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.