Gut informiert: Niki Lauda ließ die Katze in Schanghai aus dem Sack

Formel 1 2013

— 14.04.2013

Lauda enthüllt: Pirelli bringt neue Reifen

Ab dem Rennen in Barcelona sollen laut Niki Lauda Pneus geliefert werden, deren Abbau und Verschleiß deutlich langsamer vonstatten geht als bisher



Niki Lauda sind die weicheren Pirelli-Reifen mit ihrer schnell abbauenden Gummi-Mischung schon seit längerer Zeit ein Dorn im Auge. Offenbar sind die Klagen des Mercedes-Aufsichtsratsboss in Italien erhört worden - obwohl Sportchef Paul Hembery zuletzt immer wieder darauf beharrte, dass sein Unternehmen einen guten Job mache und an seiner Herangehensweise zugunsten eines stabilen Wettbewerbsrahmen nichts ändern wolle. Lauda enthüllt als TV-Experte bei 'RTL' ein bislang geheimes Projekt.

Der Österreicher erklärt: "Es gibt einen Plan dafür von Pirelli, den kenne ich." Offenbar wollen die Verantwortlichen ab dem Europa-Auftakt in Spanien härtere Mischungen anliefern. "Ich kann die guten Nachrichten sagen, dass sich das ab Barcelona dann ändern wird. Da wird etwas mehr Luft in die Reifen gemacht: Luft im Sinne von länger halten, dass das Fenster größer wird", erklärt Lauda und ist überzeugt, dass die Maßnahme für den Sport heilsame Wirkung hat: "Dann wird es besser werden."

Dass der neue Pneu nicht schon für den Grand Prix am kommenden Wochenende geliefert wird, hat laut dem Mercedes-Verantwortlichen organisatorische Gründe: "Der Plan kann nicht für Bahrain umgesetzt werden, weil die Reifen für die ersten Rennen alle produziert werden. Aber dann ab Barcelona kann man damit rechnen, dass das alles wesentlich besser sein wird." Genauer gesagt: Die Stints werden länger, das Feld entzerrt sich vor dem ersten Boxenstopp mehr und die Spitzenfahrzeuge müssen nicht mehr durch das Feld pflügen.

Lauda sieht keine Alternative dazu, beim Material die Notbremse zu ziehen. "Es ist einfach so, dass es so viel Konfusion gibt, dass die Reifen einfach härter gemacht werden müssen. Sie müssen länger halten", unterstreicht der Mann, der selbst dreifacher Weltmeister war. Seine Forderung sei auch im Sinne der Fans: "Die Reifen sind so am Limit, dass schon in dem Moment wo das Rennen beginnt - auch für den Zuschauer - die meisten an der Box sind. Es ist schon manchmal verwirrend, auch zum Zuschauen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.