Nico Rosberg kann mit dem Saisonauftakt nicht zufrieden sein

Formel 1 2013

— 15.04.2013

Rosberg: Dritte Enttäuschung im dritten Rennen

Für Mercedes-Pilot Nico Rosberg verlief die Saison bisher alles andere als nach Maß: "So ist der Sport machmal" - Reifenprobleme im Bahrain ausgeräumt?



Während Teamkollege Lewis Hamilton zum zweiten Mal in Folge mit Champagner spritzen durfte, musste Nico Rosberg sein Gemüt mit Wasser kühlen. Nach 21 Runden musste der Deutsche seinen Mercedes in der Garage parken und zum zweiten Mal nach Australien einen Ausfall hinnehmen. Mit zwölf Punkten auf dem Konto hat Rosberg bereits nach drei Rennen 40 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Sebastian Vettel. "Das Rennen und der Saisonstart sind ernüchternd gewesen - echt schade", resümiert der Wiesbadener in seinem Videoblog.

Das ging bereits im Freien Training los. Zwar zeigte Rosberg dort mit der Bestzeit in der ersten Session auf, allerdings bereiteten ihm schon am Freitag die weichen Reifen Kopfzerbrechen. Schon nach drei Kurven würden sie "zerfetzen", sagte der Mercedes-Pilot. Für das Rennen sollte dies nichts Gutes bedeuten: "Der Start war mit den weichen Reifen total schwierig", schildert er. "Anfangs mit den weichen Reifen haben wir mehr Probleme gehabt als die anderen. Das ging überhaupt nicht, also sind wir so schnell wie möglich in die Box damit."

Doch auch mit den Medium-Pneus wollte es für Rosberg nicht besser laufen: "Ich hatte einfach viel zu viel Untersteuern", erklärt der 27-Jährige. Das Schlimmste stand ihm aber noch bevor. "Dann ist mein Stabi (Stabilisator; Anm. d. Red.) auch noch kaputtgegangen. Wenn der Stabi kaputt ist, dann ist es so, dass es die Vorderräder in die Luft zieht", beschreibt Rosberg die Folgen. "Das innere Vorderrad ist dann in den Kurven in der Luft - das ist ein ganz komisches Gefühl, weil ich dann nur noch mit drei Rädern um den Kurs gefahren bin. Dann habe ich das Auto abgestellt, weil es nix bringt. Das war's dann."

Mit dem dritten Rennen in China endete auch das dritte Rennen in Enttäuschung. Erst der Ausfall in Australien, "dann auch nicht viel Spaß, durch die ungünstige Stallorder in Malaysia", und jetzt ein erneuter Ausfall in China - an der Stelle, wo Rosberg vor Jahresfrist seinen bisher einzigen Sieg feiern konnte. "Das ist echt nicht ideal, das hatte ich mir besser erhofft", so Rosberg, der aber weiß: "Es ist nun mal so, so ist der Sport manchmal."

"Jetzt muss ich halt immer weiter Vollgas geben im Team, voll motiviert bleiben", fordert er von sich. Doch das scheint Rosberg auch auf jeden Fall zu gelingen, wie er angibt, denn immerhin haben die Podestplätze von Hamilton gezeigt, dass Mercedes ein gutes Auto auf die Beine stellen kann. "Das freut mich natürlich, deswegen fahr ich jetzt mit Freude nach Bahrain."

In China galt Mercedes als Reifenfresser, besonders mit den weichen Walzen bekamen die Silberpfeile größere Probleme als die Konkurrenz. Der softe Reifen wird in Bahrain nicht zum Einsatz kommen - stattdessen Medium an der Seite der harten Mischung. Das ist ein Grund, weshalb Rosberg mit Zuversicht in den Wüstenstaat geht: "Wir haben unsere Überhitzungsprobleme mit den Reifen eigentlich behoben, deswegen bin ich auch guter Dinge für Bahrain und denke, dass ich da wieder eine gute Leistung bringen kann und vielleicht wieder um das Podium kämpfen kann."

Fotoquelle: Daimler

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.