Stefano Domenicali glaubt, dass ein neuer Pirelli-Vertrag nicht mehr weit ist

Formel 1 2013

— 26.04.2013

Neuer Vertrag: Domenicali glaubt an schnelle Pirelli-Einigung

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali ist davon überzeugt, dass ein neuer Vertrag mit Pirelli in den kommenden Wochen fixiert werden wird: "Ohne Reifen keine WM"



Seit drei Jahren ist Pirelli nun schon der Königsklasse aktiv. Ob es auch ein viertes oder fünftes Jahr gibt, ist derzeit noch unklar. Zwar gibt es Signale seitens Bernie Ecclestone, der zumindest einen kommerziellen Vertrag zwischen Formula One Management (FOM) und Pirelli unterschrieben wissen will, der wichtigste Vertrag fehlt allerdings noch: der Liefervertrag zwischen der FIA, den Teams und Pirelli.

Und während Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery sich bereits mit einigen Teams angenähert haben will, zeigt sich auch Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali überzeugt davon, dass es schon in Bälde eine Einigung und einen neuen Vertrag geben wird. "Sicher können wir nicht ohne Reifen fahren. Das ist Fakt", weiß der Italiener, kennt aber auch eine Ausnahme: "Außer wir besinnen uns auf die Feuersteins zurück, wo sie das Auto mit den Zehen in Schwung gebracht haben."

Doch diese Trickfilm-Situation werde wohl nicht eintreten, da ist sich Domenicali sicher. "Es gibt keine Alternative, wir werden schnell eine Lösung finden." Zwar wird derzeit viel und heiß über die unvorhersehbaren und nicht gerade haltbaren Pirelli-Pneus diskutiert, doch dass der Reifenhersteller bereits Signale zur Vertragsverlängerung gegeben haben will, sieht der Ferrari-Teamchef als "positiven Aspekt". Denn auch der 47-Jährige weiß: "Ohne Reifen keine WM."

Dass die Teams - anders als in den Medien häufig kolportiert wird - durchaus mit den Pirelli-Pneus zufrieden sind, zeigt die Tatsache, dass vor dem China-Grand-Prix neun Rennställe auf Hembery zugegangen sind, und keine Änderungen an den schwarzen Walzen wollten. Steht einem neuen Vertrag für Pirelli damit nichts mehr im Wege? Stefano Domenicali ist sich sicher: "In den kommenden Wochen wird alles sondiert sein."

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.