Interlagos bleibt im Kalender, aber der Anblick soll deutlich moderner werden

Formel 1 2013

— 29.04.2013

Grand Prix bleibt: Sao Paulo plündert die Konten

Das Brasilien-Rennen im Formel-1-Kalender bleibt bis 2020 in Interlagos - Vertrag verpflichtet die Stadt zu 77 Millionen Euro teuren Sanierungsmaßnahmen



Zuletzt sah es danach aus, als würde die Formel 1 Sao Paulo den Rücken kehren und eine neue, alte Heimat in der Olympiastadt Rio de Janeiro finden. Pustekuchen! Offenbar hat sich Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone in den vergangenen Wochen mit der Kommune still und heimlich geeinigt und einen langfristigen Vertrag ausgehandelt, der das Gastspiel der Königsklasse auf dem Autodromo Carlos Pace sichert. Für die Rettung in letzter Sekunde musste die Stadt allerdings tief in die Tasche greifen.

Der Bürgermeister ist sich sicher, schon im kommenden Monat alles in trockene Tücher zu packen: "Wir werden in Mai einen Vertrag schließen, mit dem sichergestellt wird, dass die Formel 1 bis 2020 bleibt", sagt Fernando Haddad der Zeitschrift 'Lance'. "Wir müssen nur noch den Papierkram erledigen." Ecclestone hatte gefordert, dass umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der teilweise maroden Rennstrecke durchgeführt werden - sonst hätte ein brasilianischer Grand Prix in Sao Paulo wohl keine Überlebenschance gehabt.

Eben diese Auflagen bereiteten Kopfzerbrechen. "Es war eine lange Diskussion, schließlich wollten wir uns nicht zu etwas verpflichten, was wir nicht einhalten können", meint Haddad mit Verweis auf die kostspieligen Maßnahmen. "Es ist eine gewaltige Aufgabe. Wir brauchen einen langfristigen Kontrakt, weil wir mehr als 100 Millionen US-Dollar (rund 77 Millionen Euro, Anm. d. Red.) investieren werden." Deshalb habe er auf eine umfangreiche Laufzeit des Vertrages gepocht, erklärt der Bürgermeister. Die Formel 1 war erstmals 1972 in Interlagos zu Gast und kehrte 1990 nach längerer Abstinenz zurück.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung