Nico Hülkenberg hatte sich bei Sauber mehr die die bisher 5 WM-Punkte erwartet

Formel 1 2013

— 22.05.2013

Hülkenberg: "Wir sind zu langsam, so einfach ist das"

Nico Hülkenberg spricht über den Tanz auf der Rasierklinge in Monaco und blickt auf die schwierige Lage von Sauber: "Wir müssen das Auto verbessern"



Dass der Stadtkurs von Monte Carlo, auf dem am kommenden Wochenende der Große Preis von Monaco, das scheste Saisonrennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2013 ausgetragen wird, den Fahrern schnell die Zähne zeigen kann musste Nico Hülkenberg gleich bei seinem ersten Jahr in der Formel 1 erfahren. 2010 schlug er mit seinem Williams im Tunnel in die Leitplanke ein. Was von außen ziemlich wild aussah, fand Hülkenberg selbst jedoch "recht unspektakulär. Da hat's einmal gerappelt und dann war es schon vorbei", sagt der Sauber-Pilot der 'Sport Bild'.

Aber spätestens seit diesem Unfall weiß der Emmericher: "In Monte Carlo muss man Eier und Herz in die Hand nehmen. Das ist der sprichwörtliche Ritt auf der Rasierklinge. Du gehst Schritt für Schritt näher an die Leitplanke", beschreibt Hülkenberg seine Herangehensweise. "Ein wahrer Kampf mit der Strecke." Am Wochenende wird der 25-Jährige aber nicht nur mit der Streck, sondern vermutlich auch wieder mit seinem Sauber C32 kämpfen müssen. Die schwache Performance das Autos drückt bei Hülkenberg ein wenig die Stimmung.

"Frustrierend ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber es war bisher sicherlich auch nicht sonderlich zufriedenstellend", sagt er. "Wir haben nicht die Resultate abgeliefert, die wir liefern wollten und von denen wir gedacht haben, dass wir sie liefern können. Wir sind ein wenig zu langsam, so einfach ist das. Daher sind wir nicht konkurrenzfähig genug", bringt Hülkenberg die Lage auf den Punkt. "Momentan arbeitet das ganze Team und jeder in der Fabrik in Hinwil daran, das Auto schneller zu machen und die Probleme zu lösen. Darauf liegt derzeit der Fokus. Wir müssen das Auto verbessern, dann können wir auch öfter um die Punkte kämpfen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

Stichworte:

Nico Hülkenberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung