Bernie Ecclestone allein zeigt in der Formel 1 an, wo es langgeht

Formel 1 2013

— 23.05.2013

Fahrerlager: Ecclestone verdrängt die FIA

Bernie Ecclestone demonstriert seine Macht im Fahrerlager von Monaco: FOM-Terrasse mit Meerblick, FIA-Motorhome am Lieferanteneingang



Der Grand Prix von Monaco hat sich den Ruf als Rennwochenende der Reichen und Schönen über Jahrzehnte bewahrt. Im engen Fahrerlager von Monte Carlo werden sich auch an diesem Wochenende wieder viele Menschen von Rang und Namen präsentieren. Man zeigt, was man hat - mein Haus, mein Boot,mein Auto. Auch Force-India-Boss Vijay Mallya nutzt den Grand Prix im Fürstentum jedes Jahr, um seinen Reichtum im Rahmen einer Party auf der beeindruckenden Jacht "Indian Empress" darzustellen.

Diese Machtdemonstrationen gefallen offenbar auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Der 82-jährige Brite stellte in Monaco kurzerhand die Ordnung im Fahrerlager um. Normalerweise stehen die Motorhomes von Ecclestone (Formula One Management; kurz: FOM) und des Automobil-Weltverbandes FIA in Harmonie nebeneinander. Doch im Fürstentum sieht die Situation anders aus. Dort, wo sonst die FIA logiert, erstreckt sich nun eine FOM-Terrasse mit malerischem Blick auf das Mittelmeer.

Ecclestone hat die FIA kurzerhand an eine ungeliebte Ecke des Paddocks verdrängt. Der Automobil-Weltverband muss seine Gäste in Monaco am Rande des Fahrerlagers empfangen - zwischen Lieferantenzufahrt, McLaren-Küche und einem lauten Stromgenerator. Beobachter werten diese neue Aufstellung als Zeichen des aktuell zerrütteten Verhältnisses zwischen Ecclestone und der FIA. Dem Formel-1-Boss ist es seit Monaten unter anderem ein Dorn im Auge, dass der Verband auf die Einführung der neuen V6-Turbos zur kommenden Saison pocht. Ecclestone hält einen solchen Schritt für falsch.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.