Für Lewis Hamilton reichte es in Monaco nur für Rang vier

Formel 1 2013

— 01.06.2013

Hamilton: "Weiterer Mercedes-Sieg dürfte drin sein"

Silberpfeilpilot Lewis Hamilton will seine verpasste Siegchance in Monaco nicht zu hoch hängen, stattdessen rechnet er mit weiteren Mercedes-Erfolgen



Nach vier Pole-Positions in Folge hat es Mercedes in Monaco erstmals in dieser Saison fertiggebracht, den ersten Startplatz auch nach Hause zu fahren. Aufgrund der eingeschränkten Überholmöglichkeiten in den Straßen von Monaco hatte sich Nico Rosberg seine Reifen nach eigenem Gusto einteilen können und holte am Ende ungefährdet seinen zweiten Formel-1-Sieg. Lewis Hamilton war von Startplatz zwei ins Rennen gegangen, verlor diesen aber beim Boxenstopp und wurde letztendlich Vierter.

Dass der Mercedes prädestiniert für einen Sieg im Fürstentum war, darüber waren sich die Experten schon im Vorfeld einig Denn der Reifenabbau - das größte Problem seitens Mercedes - spielt auf dem engen Straßenkurs kaum eine Rolle. Schließlich fuhr Rosberg selbst im vergangenen Jahr bereits auf Position zwei, obwohl das Auto im Vergleich wahrscheinlich weiter hinter der Konkurrenz lag, als das aktuell der Fall sein dürfte.

Dass Hamilton diese vielleicht einmalige Siegchance nicht nutzen konnte, sieht er selbst aber nicht so dramatisch: "Natürlich könnte man sagen, dass Monaco vielleicht unsere größte Chance war und meine Seite des Teams sie verpasst hat, aber ich habe einfach das Gefühl, dass das Team weitermachen wird und sich über das Jahr noch verbessern kann", so der Engländer gegenüber 'Sky Sport News'. Können die Silberpfeile also vielleicht schon in Kanada an ihre Monaco-Leistung anknüpfen?

Für Hamilton könnte das womöglich noch zu früh sein, weitere Erfolge schließt er allerdings nicht aus: "Sobald wir die Reifen besser verstehen - was irgendwann der Fall sein wird - dürfte ein weiterer Sieg definitiv im Bereich des Möglichen liegen", orakelt der Weltmeister von 2008. In Kanada könnte sich dann auch zeigen, ob Mercedes durch den umstrittenen Pirelli-Test weitere Erkenntnisse über die Reifen gewinnen und für sich nutzen konnte.

Ablenken lassen dürfe man sich aber durch diese Störgeräusche nicht, so Hamilton. Auf dem Weg zu weiteren Erfolgen sei es wichtig, fokussiert zu bleiben. Das falle erstaunlicherweise gar nicht mal schwer: "Es ist so einfach, das zu tun, besonders für die Fahrer und das Team, wenn sie auf der Strecke sind. Es ist wichtig, einfach einen klaren Kopf zu behalten und sich auf den Job zu konzentrieren, der greifbar für einen ist."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

"Beleidigung" von Lewis Hamilton: Toto Wolff platzt der Kragen

News

"Let Michael pass": Von einem ganzen Saal ausgebuht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung