Das Traumpaar des finnischen Sports: Valtteri Bottas und Emilia Pikkarainen

Formel 1 2013

— 04.06.2013

Bottas' privates Glück: Freundin mit ähnlichen Zielen

Valtteri Bottas hat bei Williams den Sprung in die Formel 1 geschafft - Abseits der Rennen kann er voll und ganz auf seine Freundin Emilia Pikkarainen zählen



Auch wenn es für Valtteri Bottas in seiner ersten Formel-1-Saison als Stammfahrer noch nicht ganz rund läuft: Privat scheint alles absolut im Lot zu sein. Seit einer ganzen Weile ist der Williams-Pilot nun schon mit seiner Freundin Emilia Pikkarainen, eine der aktuell besten finnischen Schwimmerinnen, liiert. Die beiden sind das Traumpaar des finnischen Sports. Besonders froh ist Bottas darüber, dass seine Liebste ebenfalls Sport auf hohem Niveau betreibt und ihn so besser verstehen könne.

"Meine Freundin war schon bei einigen Rennen mit mir. Sie versteht die Anforderungen an einen Hochleistungssport, und ich denke, dass das ein großer Vorteil ist", so der Finne gegenüber 'formula1.com'. Pikkarainen nahm bisher zweimal an den Olympischen Spielen teil, 2008 in Peking und im vergangenen Jahr in London. Dort erzielte die 21-Jährige auch ihr bislang bestes Ergebnis - den 27. Platz beim Schmetterling über 200 Meter.

Bottas schätz an seiner Freundin ebenso das Streben nach Erfolg und, dass sie wisse, dass man manchmal Kompromisse dafür eingehen muss: "Sie ist ebenfalls sehr aktiv, was ihre Karriere angeht, und visiert die Spitze an. Somit versteht sie auch, dass du manchmal Opfer bringen musst, um dort hinzugelangen." In der Liebe scheint Bottas also vollkommen glücklich zu sein.

Und auch sonst lässt es sich der 23-Jährige privat gut gehen: "Das Wochenende vor dem Monaco-Rennen war ich beim Tontaubenschießen in der britischen Natur - das war großartig, um die Augen zu schärfen und die Reflexe zu verbessern. Obendrein hat es natürlich eine Menge Spaß gemacht." Auch sein Trainingsprogramm sei keine Belastung für ihn - ganz im Gegenteil: "Ich mache Sport zum Stressabbau. Ich genieße mein Training, weil es mich entspannt. Natürlich gehe ich auch schwimmen, laufen und Fahrrad fahren - das typische Fitnessprogramm eines Formel-1-Fahrers eben."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.