Lewis Hamilton lässt sich durch die Test-Diskussionen nicht ablenken

Formel 1 2013

— 06.06.2013

Streit um Reifentest: Hamilton will nichts wissen

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton lässt sich von den Diskussionen um den Reifentest nicht ablenken: Volle Konzentration gilt dem Kanada-Grand-Prix



Nach dem umstrittenen Reifentest zwischen den Grands Prix in Spanien und Monaco muss sich Mercedes demnächst vor dem Internationalen Tribunal des Automobil-Weltverbandes FIA rechtfertigen. Beobachter gehen davon aus, dass dem deutschen Werksteam eine herbe Strafe drohen könnte. Mercedes hatte auf Wunsch von Pirelli einen 1.000-Kilometer-Test in Barcelona absolviert. Dabei hatten die Einsatzpiloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton in einem aktuellen Auto gesessen.

Für den Briten könnte die Auseinandersetzung bedeuten, dass er sich zum zweiten Mal vor dem FIA-Gericht erklären müsste. Hamilton hatte 2007 im Zuge der McLaren-Spionageaffäre aussagen müssen. "Ja, ich war schon einmal für McLaren dort. Aber ich gehe davon aus, dass meine Anwesenheit nun nicht nötig sein wird", meint der Mercedes-Neuzugang. "Ich glaube kaum, dass ich dort antreten muss."

Er selbst habe sich von den anhaltenden Diskussionen bislang nicht ablenken lassen. "Ich habe mich überhaupt nicht darum gekümmert", so Hamilton. "Ich habe mich auf diesen Grand Prix vorbereitet, war darauf fokussiert. Ich habe erst heute davon erfahren, dass es vor das Tribunal geht. Ich habe vorher nichts darüber gelesen." Auch das Team lasse sich durch die Diskussionen und Vorgänge nicht ablenken: "Die wichtigen Leute im Team kümmern sich entsprechend darum."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung