Die Bergung des C-32 von Esteban Gutierrez wurde zur Tragödie

Formel 1 2013

— 10.06.2013

Die Formel 1 trauert um verstorbenen Marshall

Bei Bergungsarbeiten eines verunfallten Saubers wurde ein Streckenposten überrollt, er erlag später seinen Verletzungen - Piloten und Teams trauern um ihn



So sehr sich Sebastian Vettel und Co. bei der Siegerehrung noch gefreut haben, so groß ist jetzt die Trauer. Das Rennwochenende in Kanada steht im Schatten eines Unfalls, bei dem ein Streckenposten tödlich verletzt wurde. Von allen Seiten kommen nun die Beileidsbekundungen, sowohl Fahrer als auch Teams zeigen nach dem tragischen Zwischenfall ihre Anteilnahme. Der gemeinsame Tenor: "Rest in peace".

"Heute gibt es nichts zu feiern", twittert der Zweitplatzierte Fernando Alonso. "Mich erreichten schreckliche Neuigkeiten vom Tod eines Marshalls während des Rennens. Das ist sehr traurig." Auch der Weltmeister und Sieger von Montreal, Sebastian Vettel, zeigt sich betroffen: "Ich bin sehr, sehr traurig, zu hören, dass ein Streckenposten heute auf tragische Weise in Kanada sein Leben verloren hat. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

Zugetragen hatte sich die Tragödie nach dem Unfall von Esteban Gutierrez in der 66. Runde. Der Mexikaner war seitlich mit seinem Sauber in die Bande eingeschlagen, anschließend wurde das Fahrzeugwrack mit einem Bergungstraktor angehoben. Als sich der Streckenarbeiter des Automobilklubs Ile de Notre Dame nach seinem Funkgerät bückte, kam er zu Fall. Vom Fahrer des Traktors nicht rechtzeitig gesehen, wurde er von dem zurücksetzenden Fahrzeug überrollt und zog sich schwere Verletzungen zu. Kurz nach Mitternacht europäischer Zeit verstarb er im Krankenhaus.

Gutierrez, der Pilot des Unfallfahrzeugs, verkündet: "Mein tiefstes Beileid gilt der Familie des Marshalls, der heute sein Leben verloren hat, unsere Gebete für ihn und seine Familie." Ergriffen sei nach eigenen Angaben auch Lewis Hamilton, der gleichzeitig die tolle Arbeit der Streckenposten hervorhebt und lobt. Von den Teams meldet sich Marussia zu Wort; man sei in Gedanken bei der Familie des Verstorbenen und dessen Kollegen. Dasselbe bekundet auch Giedo van der Garde, ebenso trauert Charles Pic.

"Schockiert und betrübt" ist auch Jenson Button "über die Neuigkeit, dass ein Marshall, der für unsere Sicherheit sorgt, während des Rennens sein Leben verloren hat. Ruhe in Frieden, mein Freund." Somit wird Vettels erster Sieg in Kanada mit einem bitteren Beigeschmack in Erinnerung bleiben.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Stichworte:

Formel 1 Kanada Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.