Vettel bleibt bis Ende 2015 bei der Weltmeister-Truppe

Formel 1 2013

— 11.06.2013

Offiziell: Vettel verlängert Red-Bull-Vertrag bis 2015

Red Bull bestätigt offiziell, dass Sebastian Vettel bis Ende 2015 für das Weltmeister-Team an den Start geht - Die Erfolgstruppe bleibt damit beisammen



Zunächst hatte Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko noch dementiert und gemeint, es gäbe "nichts Neues", nun sorgt die offizielle Pressemitteilung von Red Bull für Gewissheit: Sebastian Vettel und Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz sind sich einig - der Vertrag des Weltmeisters wird um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert.

Der bisherige Kontrakt hatte bis Ende der kommenden Saison gegolten. Bereits vor einem halben Jahr wurde über eine Vertragsverlängerung des 25-Jährigen spekuliert, diese wurde aber von Marko als "Unsinn" bezeichnet und ins Reich der Fabeln verwiesen.

Erfolgstruppe bleibt stabil

Dass Vettel und Red Bull weiter gemeinsame Wege gehen, kommt wenig überraschend. Der Heppenheimer führt in der Weltmeisterschaft und darf sich gute Chancen ausrechnen, mit dem österreichischen Rennstall mit Sitz in Milton Keynes den vierten WM-Titel in Folge einzufahren. Die Positionen im Team sind nach der Stallorder-Affäre in Sepang klar bezogen, Mark Webber ist für Vettel seitdem keine ernsthafte Bedrohung mehr.

Dazu kommt, dass die Erfolgstruppe aller Voraussicht nach beisammen bleibt: Teamchef Christian Horners Kontrakt gilt bis 2017, Stardesigner Adrian Newey arbeitet derzeit am Boliden für die Reglementrevolution 2014 - sollte er amtsmüde sein, könnte der aktuelle Toro-Rosso-Technikchef James Key, der von Marko engagiert wurde, seine Position übernehmen.

Weg zu Ferrari versperrt

Und Fernando Alonso ist bis 2016 an Ferrari gebunden - daher ist der Weg zu Vettels immer wieder genanntem Wunschteam der Zukunft derzeit versperrt, außer er will sich den Spanier als Teamkollegen zumuten. Auch Alonso selbst dürfte an einer derartigen Lösung wenig Gefallen finden.

Vettels bisherige Erfolgsbilanz mit Red Bull (inklusive Toro Rosso) liest sich beeindruckend: Der Deutsche holte insgesamt drei Titel, 29 Siege, 51 Podestplätze und 39 Pole-Positions. Man darf also gespannt sein, wie viele Triumphe noch folgen werden.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.