Christian Horner und Sebastian Vettel verlängerten den Vertrag nur um ein Jahr

Formel 1 2013

— 14.06.2013

Horner spielt kurzfristige Vettel-Vertragsverlängerung herunter

Obwohl Sebastian Vettel seinen Vertrag nur um ein Jahr verlängert hat, glaubt Christian Horner an eine langfristige Zukunft - Unterschrift war "nur eine Formalität"



Am vergangenen Dienstag gab Red Bull bekannt, dass Sebastian Vettel seinen Red-Bull-Vertrag bis Ende 2015 verlängert hat. Damit ist zwar fix, dass der Weltmeister seinem Team für zwei weitere Jahre die Treue halten wird, von einem langfristigen neuen Vertrag kann aber nicht die Rede sein, denn der 25-Jährige war ohnehin bis Ende 2014 an Red Bull gebunden.

Vettels Entscheidung hinterlässt den Eindruck, er wolle sich derzeit alle Optionen für die Zukunft offen halten. Kein Wunder, denn in der kommenden Saison tritt ein neues Reglement in Kraft - der Motor wird dabei aller Voraussicht nach an Bedeutung gewinnen, die Red-Bull-Domäne Aerodynamik weniger wichtig werden. Das könnte das Kräfteverhältnis durcheinanderbringen - die Truppe von Stardesigner Adrian Newey wird nur noch bedingt von den Erfolgen der vergangenen Jahre profitieren können.

Zudem spielt sich der Heppenheimer seit Jahren mit dem Gedanken, zu Ferrari zu wechseln - auch in Maranello bekundet man immer wieder Interesse am dreifachen Champion. Fernando Alonsos Vertrag gilt noch bis Ende 2016 - mit dem aktuellen Deal bringt sich Vettel also in eine günstige Verhandlungsposition für einen möglichen Wechsel.

Horner: Vettel könnte über 2015 hinaus bleiben

Red-Bull-Teamchef Christian Horner spielt nun gegenüber der 'Press Association' die kurze Laufzeit des neuen Vertrags herunter: "Das war mehr eine Formalität als irgendetwas anderes. Wir sind uns mit Sebastian langfristig einig, und jetzt hat der Zeitpunkt für beide Seiten genau gepasst, um den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern."

Über Details im Vertrag und die Ursache, warum man sich nicht auf eine längere Zusammenarbeit geeinigt hat, schweigt der Brite. "Die Tatsache, dass er diese Vertragsverlängerung unterschrieben hat, zeigt seine Hingabe für Red Bull", sieht er kein Anzeichen für mangelndes Vertrauen. "Hoffentlich wird die Beziehung über 2015 hinausgehen, doch das ist noch in ferner Zukunft."

Teamchef betont harmonische Beziehung

Horner, der selbst bis 2017 bei Red Bull unter Vertrag steht, möchte nun weitere Erfolge mit Vettel einfahren und betont das familiäre Verhältnis zwischen dem Energy-Drink-Konzern und dem Formel-1-Star: "Er ist seit seinen Anfängen als Juniorpilot und damit seit mehr als zwölf Jahren Teil der Red-Bull-Familie - er ist also mit Red Bull groß geworden. Er hat 29 Siege in Autos errungen, die von Adrian gebaut wurden, und er wächst und entwickelt sich nach wie vor als Fahrer weiter."

Der ehemalige Rennfahrer freut sich über die harmonische Beziehung: "Er arbeitet gerne in dieser Umgebung, und wir sind froh, dass er hier ist, und arbeiten gerne mit ihm. Es handelt sich um eine Beziehung, die funktioniert."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Stichworte:

Sebastian Vettel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.