Jenson Button ist sich sicher, dass McLaren bald wieder um Siege fahren wird

Formel 1 2013

— 19.06.2013

Button erwartet glorreiche McLaren-Zukunft

Auch wenn es momentan nicht rund läuft für das McLaren-Team, ist sich Pilot Jenson Button sicher, dass bald wieder bessere Zeiten kommen



Für McLaren ist die Saison bisher eine zum Vergessen. Nachdem man bereits in den ersten Saisonrennen große Enttäuschungen hinnehmen musste, riss in Montreal sogar die beeindruckende Serie von 64 Punkteplatzierungen in Folge. Jenson Button, der 2012 im letzten Rennen noch gewann, hat seine Titelhoffnungen für diese Saison längst begraben, blickt aber dennoch einer rosigen Zukunft seines Teams entgegen.

Button vertraut auf die traditionelle Stärke der Engländer: "McLaren war immer ein großartiges Team seit der Gründung durch Bruce McLaren vor 50 Jahren, und es bleibt auch heute ein solches", so der 33-Jährige gegenüber 'Formula1.com'. Ein Blick auf die Statistik bestätigt diese Aussagen des Briten.

182 Grand-Prix-Siege hat McLaren seit dem eigenen Formel-1-Start 1966 geholt - ebenso viele, wie Ferrari seitdem für sich verbuchen konnte (wenngleich die Scuderia insgesamt auch bei 220 steht). "McLaren hat ein Viertel aller Rennen seitdem gewonnen", fügt Button an, "und stand in mehr als 50 Prozent der Fälle zumindest mit einem Piloten auf dem Podium. Oh, und McLaren hat nebenbei auch 20 Weltmeisterschaften gewonnen."

Deshalb gibt sich der Brite für die Zukunft optimistisch: "Wir haben uns mehr erhofft für diese Saison, aber ich glaube, dass einige gute Jahre vor uns liegen." 2014 erwartet Button zwar noch eine Art Interimssaison, da man das letzte Jahr auf Mercedes-Motoren setzt, dann beginne aber eine neue Ära: "Ab 2015 wird McLaren wieder ein selbständig arbeitendes Team mit offizieller Rückendeckung von Honda und allem, was dazugehört. Ich denke, das braucht man in der Formel 1 dieser Tage, um eine echte Chance auf nachhaltigen Erfolg zu haben." McLaren wird durch den Honda-Deal voraussichtlich besonders finanziell mehr Möglichkeiten erhalten.

Eine Gefahr, dass McLaren sich mit Honda langfristig aus der Spitze der Formel 1 verabschieden könnte, sieht Button nicht: "Ich habe keinen Zweifel daran, dass McLaren weiter zu den Topteams zählen wird. Ich bin nie für ein besseres Team gefahren als McLaren und bin sehr stolz darauf." McLaren habe schon oft auf ein weniger konkurrenzfähiges Jahr ein umso besseres folgen lassen: Während man 2004 und 2006 gar nicht gut da stand, holte das Team im jeweiligen Folgejahr zehn, beziehungsweise acht Siege. "McLaren kommt immer wieder zurück", ist Button sich sicher.

Martin Whitmarsh wird dann noch immer Teamchef sein, wenn es nach Button geht: "Martin ist ein Supertyp. Er war bereits an mehr als 100 Grand-Prix-Siegen beteiligt, seitdem er 1989 zu McLaren kam, und besitzt ein gewaltiges Ausmaß an Fachwissen und Erfahrung." Whitmarsh sei hochmotiviert, die Lage bei McLaren wieder zum Positiven zu wenden, so Button. Ob er selbst 2015 noch an Bord sein wird, lässt der Brite offen: "Ich will noch mehr gewinnen in der Zukunft. Wie viele Jahre mir dazu noch bleiben, habe ich noch nicht entschieden. Abwarten und Tee trinken."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Stichworte:

Jenson Button

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.