Umsonst bemüht: Paul di Resta erleidet beim Heimrennen eine Enttäuschung

Formel 1 2013

— 29.06.2013

Untergewicht: Di Resta verliert fünften Startplatz

Pech für Paul di Resta: Weil er um eineinhalb Kilogramm unter dem Mindestgewicht lag, rutscht er in Silverstone auf den allerletzten Startplatz zurück



Wie befürchtet verliert Paul di Resta seinen hart erkämpften fünften Startplatz beim Heim-Grand-Prix in Silverstone. Nachdem FIA-Inspektor Jo Bauer die Rennkommissare auf den untergewichtigen Force India des Briten aufmerksam gemacht hatte, entschieden diese, di Resta nachträglich vom Qualifying auszuschließen.

Das bedeutet effektiv, dass er das morgige Rennen vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen muss. Ausschlaggebend war letztendlich, dass das Auto/Fahrer-Paket auf der FIA-Waage um eineinhalb Kilogramm unter dem vorgeschriebenen Mindestgewicht von 642 Kilogramm lag. Zwar ist die Ursache noch nicht bestätigt, Gerüchten zufolge soll di Resta selbst aber unerwartet leichter gewesen sein als für die Berechnungen vorgesehen.

Vom Pech des 27-Jährigen profitiert unter anderem Daniel Ricciardo, der vom sechsten auf den fünften Platz vorrückt. Auch Adrian Sutil (jetzt Sechster) und Nico Hülkenberg (14.) gewinnen je eine Position.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!

Stichworte:

Paul di Resta

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung