Sebastian Vettel steht dem Business Formel 1 heute sehr viel professioneller gegenüber

Formel 1 2013

— 01.07.2013

Vettel wird immer mehr zum Profi

Sebastian Vettel hat seinen Kindheitstraum, die Formel-1-WM, längst erfüllt - seitdem hat er den Weg des Vollprofis eingeschlagen und hat ein Wörtchen mitzureden



Sebastian Vettel ist durch seine drei Weltmeisterschaften in Folge in der Formel 1 vor allem eines geworden: professioneller. Darüber hinaus hat der 25-Jährige mittlerweile eine ganz andere Stellung in seinem Red-Bull-Team: Er ist nicht mehr nur der brave Angestellte, der er noch vor wenigen Jahren war. Heute bestimmt er die Teampolitik mit und hat bei wichtigen Entscheidungen ein Wörtchen mitzureden. In Malaysia entschied er sogar über die Teamorder hinweg, überholte seinen Teamkollegen Mark Webber und siegte.

Diese Entwicklung basiert natürlich auf den großen Erfolgen der vergangenen Jahre. Vettel weiß, dass er sich mittlerweile einiges leisten kann. Vor allem die erste Weltmeisterschaft 2010 habe ihn abgeklärter werden lassen: "Die ganz große Erwartungshaltung, die ich an mich selbst hatte, ist befriedigt", meint der Heppenheimer gegenüber 'Welt am Sonntag': "Ich wollte unbedingt einmal Weltmeister werden. Das habe ich geschafft."

Natürlich solle das nicht bedeuten, dass ihm seine Ergebnisse nun egal seien. Trotzdem geht er etwas gelassener an die ganze Sache. Der Getriebeschaden in Silverstone kurz vor Schluss sei zwar schade gewesen, er selbst habe aber alles gegeben. Diese professionelle Distanz macht Vettel momentan so stark. Motiviert ist er außerdem immer: "Ich muss nicht nach einem Grund suchen, um auf die Strecke zu fahren. Das ist selbsterklärend. Ich will raus auf die Straße und die anderen abhängen. Keiner muss mir sagen, dass ich Gas geben soll."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Hamiltons These: Was Vettel beim Start (nicht) gesehen hat

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung