Vettel: Mit der Pole hat es nicht geklappt, vielleicht mit dem Sieg am Sonntag?

Formel 1 2013

— 06.07.2013

Red Bull knapp geschlagen: Zuversicht vor dem Rennen

Während sich Vettel und Webber im Nürburgring-Qualifying knapp Hamilton geschlagen geben mussten, blickt man optimistisch auf das Rennen



Am Ende trennten Sebastian Vettel lediglich 0,103 Sekunden von Lewis Hamilton, der sich die Pole-Position zum Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring sicherte. Teamkollege Mark Webber reihte sich um weitere 0,107 Sekunden Rückstand auf der dritten Position ein.

"Gratulation an Lewis zur Pole", so Vettel. "Es ging heute sehr eng zur Sache, ich habe alles versucht. Das Auto fühlte sich gut an. Heute Nachmittag habe ich im ersten Sektor etwas zu kämpfen gehabt, dort verlor ich Zeit, und dann versuchte ich aufzuholen."

"Unglücklicherweise reichte es nicht aus, aber es sieht danach aus, als wären wir hier näher an Mercedes dran, als wir dies in Silverstone waren. Ich denke aus diesem Grund, dass wir ein paar Fortschritte erzielt haben und für morgen zuversichtlich sein können."

Red Bull fühlt sich für das Rennen gut gerüstet

"Wir hatten gestern einen guten Versuch, während dem wir auf das Rennen blickten, also glaube ich, dass wir unsere Hausaufgaben erledigt haben. Wir haben das Auto in die erste Reihe gestellt, es reichte nicht ganz zur Pole-Position, aber wir sollten von dort aus morgen ein gutes Rennen haben."

"Ich war heute mit meiner dritten Position tatsächlich zufrieden, denn das war heute dort draußen eine ziemlich sensible Angelegenheit", so Webber. "Wir verloren etwas im ersten Sektor und kämpften damit, jenen Rhythmus zu finden, den wir im 3. Freien Training hatten."

"Wir wussten jedoch, dass es in Bezug auf die Asphalttemperatur eine Steigerung gab, und das hat alles etwas zusammengezogen, zumindest auf den kürzeren Versuchen. In Bezug auf die Longruns sind wir mit dem Auto zufrieden, wir befinden uns also in einer guten Position, um morgen im Rennen um den Sieg zu fahren."

Eine knappe Kiste gegen Hamilton

"Es ist natürlich eine sehr starke Leistung vom Team, dass wir beim Großen Preis von Deutschland von den Positionen zwei und drei in der Startaufstellung losfahren", so Teamchef Christian Horner. "Das war ein sehr enger Kampf um die Pole-Position, und schlussendlich hat es Lewis geschafft, eine Runde zu fahren, die eine Zehntelsekunde schneller war, als wir dies schafften."

"Nichtsdestotrotz war dies heute eine solide Leistung des Teams, und Sebastian gab vor seinen heimischen Fans sein Bestes, während Mark knapp hinter ihm Dritter wurde. Das morgige Rennen wird sehr interessant, es wird ein paar verschiedene Strategien geben, und unser Fokus wird darauf liegen zu versuchen, aus unseren Startpositionen Profit zu ziehen."

"Wir haben das Auto während des Wochenendes solide verbessert", so Thierry Salvi von Renault. "Wir arbeiteten an der Balance und dem Ansprechverhalten des Motors aus den langsameren Kurven heraus, während wir schauten, dass wir die notwendige Höchstgeschwindigkeit für die vier Geraden erreichen."

"Es ist nach Plan verlaufen, und wir haben das Gefühl, dass wir rund um den Nürburgring alle Gebiete der Motorleistung sehr gut im Griff haben. Mit dieser Tatsache im Hinterkopf dachten wir, dass wir Mercedes im Kampf um die Pole schlagen können, aber die Positionen zwei und drei bringen uns nach wie vor in eine gute Position für das Rennen. Die Motivation und Zuversicht bleiben also."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.