James Calado gab am Vormittag im Force India ordentlich Gas: Bestzeit

Formel 1 2013

— 17.07.2013

Calado nach Test im siebten Himmel

GP2-Pilot James Calado genießt seinen Testeinsatz bei Force India in vollen Zügen: Deutliche Bestzeit am Vormittag in Silverstone



Der erste Tag der Young-Driver-Days in Silverstone brachte im gesamten Fahrerlager viele leuchtende Augen. Einige Nachwuchspiloten durften am Mittwoch ihre ersten Runden in einem Formel-1-Auto drehen. Unter anderem bekam James Calado eine große Chance. Der junge Brite absolvierte am Vormittag insgesamt 27 Runden am Steuer des Force India. Und wie: Calado markierte am Morgen in 1:33.986 Minuten eine deutliche Bestzeit.

"Was für eine tolle Gelegenheit. Das wollte ich immer schon mal machen. Ich bin im siebten Himmel", jubelt der Youngster nach seinem Einsatz. Der aktuell Fünftplatzierte der GP2-Serie konnte sein Talent beim Test in Silverstone auf Anhieb darstellen. "Was die Zukunft bringen wird, muss man mal abwarten. Erst einmal galt die Konzentration diesem Test", sagt Calado, der möglicherweise am Donnerstag oder Freitag noch einmal ins Cockpit darf. Force India entscheidet kurzfristig.

Insgeheim hofft Calado auf eine Chance, die bereits zuvor Paul di Resta, Nico Hülkenberg und Jules Binachi nutzen konnten: Ein Jahr dritter Mann bei Force India und danach in ein Stammcockpit in der Formel 1. "Das Team hat in der Vergangenheit schon einige Fahrer hervorgebracht. Ich hoffe, dass ich der nächste sein kann", schildert der Brite, der sich in der weiteren Saison "voll auf die GP2-Einsätze" konzentrieren möchte. Er fügt an: "Ich will mein Bestes geben, auch an Tagen wie diesen."

Calado wird von Nicolas Todt betreut, der unter anderem auch Felipe Massa und Jules Binachi unter seinen Fittichen hat. "Ich glaube fest daran, dass man es auch mit Talent schaffen kann. Ich kann nur mein Bestes geben. Es wird sicherlich hart, aber ich gebe alles. Allzu viele Gedanken bezüglich der Zukunft mache ich mir bislang nicht. Ich will GP2-Rennen gewinnen. Solche Tests im Formel-1-Auto sind ein Bonus und die Erfüllung eines Traumes, den ich schon lange habe."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung