Pirelli scheint die großen Reifenprobleme in den Griff zu bekommen

Formel 1 2013

— 19.07.2013

Piloten einig: Neuer Pirelli-Reifen ein Fortschritt

Nach Max Chilton stellen auch Pastor Maldonado und Nico Hülkenberg dem neuen Pirelli-Pneu ein positives Zeugnis aus - Die Reifenplatzer dürften Vergangenheit sein



Der neue Pirelli-Reifen, der beim Young-Driver-Test erstmals eingesetzt wurde und in Ungarn zu Rennehren kommen wird, scheint sich zu bewähren. Darauf deuten die Aussagen der Stammpiloten nach den ersten Testläufen hin. Sie müssen sich zwar strikt an das Testprogramm von Pirelli halten und dürfen die Performance des Autos nicht optimieren, Rückschlüsse über die Haltbarkeit der Pneus sind aber durchaus möglich.

"Die Zuverlässigkeit hat sich verbessert - und auch die Performance", lautet das erste Urteil von Williams-Pilot Pastor Maldonado. Der neue Pneu, der die Konstruktion des Vorjahres mit den aktuellen Gummimischungen vereint, sei zwar "nicht das, was wir in der Vergangenheit hatten, aber er ist sehr konstant, was gut ist."

Der Venezolaner, der am Donnerstag-Vormittag im Auto saß, absolvierte einen Longrun und hatte dabei "keine Vibrationen wie in der Vergangenheit." In Hinblick auf die Performance bleibt er aber vorsichtig, "denn wir konnten mit den Reifen nicht arbeiten. Wir haben das Auto ja nicht angerührt".

Auch Sauber-Pilot Nico Hülkenberg gewann am Donnerstag einen ersten Eindruck von den neuen Pneus - wie Maldonado findet er es schwierig, die Reifen-Performance mit dem Vorgängermodell zu vergleichen: "Hier unterscheiden sich viele Faktoren. Es ist viel heißer als am Renn-Wochenende, die Reifen sind anders, wir hatten ein Update beim Auto. Es ist schwierig, das jetzt zu filtern. Das Auto fühlt sich aber immer noch ziemlich ähnlich an."

Um ein klares Bild zu erhalten, ist laut Hülkenberg noch etwas Geduld gefragt: "Ich denke, wir müssen wirklich ein Renn-Wochenende beginnen und schauen, wie es sich entwickelt." Er hat aber den Eindruck, dass die gefährlichen Reifenexplosionen nun der Vergangenheit angehören: "In Hinblick auf die Sicherheit sollte alles aussortiert sein. Jetzt müssen wir uns - so wie alle anderen - so rasch wie möglich an die Reifen gewöhnen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung