Heikki Kovalainen hilft Caterham in dieser Saison nur hinter den Kulissen

Formel 1 2013

— 22.07.2013

Kein Comeback für Kovalainen - zumindest nicht 2013

Heikki Kovalainen wird das Cockpit von Giedo van der Garde bei Caterham nicht übernehmen, arbeitet aber weiter im Hintergrund für das Team



Heikki Kovalainen hat allen Gerüchten, er könnte schon bald wieder das Cockpit von Giedo van der Garde bei Caterham übernehmen, eine Absage erteilt. "Ich hatte keine Verhandlungen mit dem Team und habe keine Pläne, den Platz von jemand anderem einzunehmen", erklärt der Finne gegenüber 'f1news.ru'. Die finnische Zeitung 'Turun Sanomat' hatte berichtet, der 31-Jährige könnte noch in dieser Saison wieder Stammfahrer bei den Grün-Gelben werden.

"Ich weiß nicht, wo das alles herkommt", kommentiert Kovalainen, der bereits von 2010 bis 2012 für das ehemalige Lotus-Team ins Lenkrad greifen durfte. Doch er weiß, wie das Geschäft in der Königsklasse läuft: "Diese Art von Gerüchten kommt in der Formel 1 recht häufig vor, wenn jemand ein schlechtes Rennen hat." Mit seinen Piloten Charles Pic und Giedo van der Garde konnte Caterham bislang noch keinen Zähler einfahren - allerdings gelang dies auch in den drei Jahren mit Kovalainen nicht.

Derzeit liegt van der Garde, der in Melbourne sein Formel-1-Debüt gab, auf dem 22. und letzten Rang der Fahrerwertung, zuletzt auf dem Nürburgring konnte sich der Niederländer allerdings wieder gut in Szene setzen, auch wenn am Ende nur ein 18. Platz heraussprang. Besserung ist erst einmal nicht in Sicht, Caterham soll die Saison 2013 abhakt haben und sich voll auf 2014 konzentrieren.

Dabei soll auch Kovalainen mithelfen, der dem Team schon in Bahrain und Spanien als Freitagstester unter die Arme griff. "Ich verbringe viel Zeit mit den Designern und Ingenieuren", bestätigt der Finne. "Wir haben einen brandneuen, sehr guten Simulator und alle Teamanstrengungen sind auf 2014 ausgerichtet." Dann will auch der ehemalige Renault- und McLaren-Pilot wieder ein Teil des Formel-1-Zirkus sein.

"Natürlich ist mein Ziel, wieder Rennen zu fahren, aber derzeit ist mein einziger Plan, weiter mit Caterham zu arbeiten und alles zu tun, was ich kann, um dem Team zu helfen", winkt Kovalainen erst einmal ab, aber nicht ohne seine Dienste kurzfristig anzubieten: "Wenn mich jemand braucht, dann bin ich natürlich bereit."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

"Beleidigung" von Lewis Hamilton: Toto Wolff platzt der Kragen

News

"Let Michael pass": Von einem ganzen Saal ausgebuht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung