David Coulthard glaubt in der Meisterschaft noch an Hamilton und Mercedes

Formel 1 2013

— 30.07.2013

Coulthard glaubt an Hamiltons WM-Chance

Für Ex-Formel-1-Fahrer David Coulthard ist die WM noch lang nicht entschieden: Lewis Hamilton im Mercedes hat für ihn gute Karten, Sebastian Vettel noch abzufangen



Der ehemalige Formel-1-Pilot David Coulthard ist fest davon überzeugt, dass Lewis Hamilton im Mercedes noch alle Chancen auf die Meisterschaft hat und den Vorsprung von Spitzenreiter Sebastian Vettel in den ausstehenden neun Rennen egalisieren kann: "Hamilton und Mercedes müssen nach dem Rennen (in Ungarn; Anm. d. Red.) ins Auge fassen, nun selbst in einer Position zu sein, in der sie den Vorsprung auf den führenden Red Bull von Vettel abknabbern können", so der Schotte gegenüber 'BBC Sport'.

Hamilton war in Budapest ohne große Mühe zu seinem ersten Mercedes-Sieg gekommen, hatte am Ende über zehn Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Kimi Räikkönen und Vettel direkt dahinter. Was den Silberpfeilen Hoffnung machen darf, ist die Tatsache, dass das Team trotz glühender Hitze keine Probleme mit der Reifenabnutzung zu beklagen hatte. Die neuen Pneus scheinen dem Mercedes zu liegen: "Ermutigend für Mercedes ist, dass sie keine Probleme mit den Hinterreifen hatte, wie es bisher immer der Fall war", meint Coulthard.

Besonders die Art und Weise, wie Lewis Hamilton das Wochenende dominiert hat, überzeugt den ehemaligen Red-Bull-Fahrer: "Ich habe nach dem Qualifying schon gesagt, dass seine Pole-Position so makellos wie die Diamanten in seinen Ohren war. Nun ja, dasselbe gilt für seine Leistung im Rennen." Vor allem habe Coulthard genossen, dass Hamilton über das ganze Rennen hinweg Druck gemacht hat - im Gegensatz zu Nico Rosbergs Sieg in Monaco: "Das war beeindruckend."

Hamilton (124 Zähler) hat in der Gesamtwertung zwar Punkte gutgemacht, liegt aber trotzdem noch auf dem vierten Rang. Auf Fernando Alonso (133) und Kimi Räikkönen (134) hat der Brite jedoch nur noch neun, beziehungsweise zehn Punkte Rückstand. Mit einem weiteren Sieg könnte er die beiden womöglich schon einholen. Auf Spitzenreiter Vettel (172) sind es hingegen noch 48 Punkte Rückstand. Selbst mit einem starken Mercedes müsste Hamilton auch auf Ausrutscher des Weltmeisters hoffen - und die sind eine Seltenheit. Die nächste Chance hat er am 25. August in Belgien.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.