Lewis Hamilton würde gern auch in Belgien wieder jubeln, zumal er die Strecke liebt

Formel 1 2013

— 02.08.2013

Monaco ist Hamiltons Lieblingsstrecke

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat eine Vorliebe für den engen Straßenkurs von Monte Carlo, doch auch breitere Strecken zählen zu seinen Favoriten



Lewis Hamilton ist nach seinem Sieg beim Großen Preis von Ungarn wohl der Mann der Stunde. Bereits zum vierten Mal hat der Brite am Hungaroring ganz oben auf dem Treppchen stehen können, trotzdem ist der flüssige aber enge Kurs nicht seine Lieblingsstrecke. Diplomatisch lobt er zunächst alle Kurse, dann kristallisieren sich jedoch Favoriten heraus: "Jedes Rennen ist mein liebstes, weil ich einfach den Rennsport liebe. Aber Monaco ist schon etwas ganz Besonderes."

Hamiltons Vorliebe für den Straßenkurs im Fürstentum hat verschiedene Ursachen: "Ein Grund dafür ist, dass ich dort lebe. Aber auch, weil es um den Hafen und über die Straßen geht - du kannst dir einfach keine Fehler erlauben." Doch auch Monte Carlo hat für den Mercedes-Piloten seine Nachteile: "Ein bisschen blöd ist, dass man nicht wirklich überholen kann, das ist sehr schwierig. Die Chance auf einen Unfall beim Überholversuch ist hoch."

Der 28-Jährige unterstreicht außerdem die Wichtigkeit des Qualifyings: "Die Pole-Position bedeutet im Normalfall auch den Sieg." Gerade der Samstag stellt für ihn deshalb die größte Herausforderung dar, weil ein Fahrer nirgendwo sonst so wenig Spielraum hat und mehr Risiko in die perfekte Runde hineinlegen muss: "Dort eine einzelne Runde zu fahren, ist einfach der Wahnsinn", schwärmt der Engländer.

Eine weitere Strecke, die Hamilton zu seinen Lieblingskursen zählt, ist die nächste Station im Formel-1-Kalender nach der Sommerpause: "Andere Rennen, die ich sehr mag, sind die, bei denen man gute Überholmöglichkeiten hat. Spa ist so eine Strecke." Wenn er für den Rest seines Lebens auf einer Rennstrecke fahren könnte - was ein Fan von ihm wissen will - würde sich der Weltmeister von 2008 für Deutschland entscheiden: "Wahrscheinlich die Nordschleife", antwortet Hamilton mit einem Grinsen im Gesicht.

Fotoquelle: Daimler

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Stichworte:

Lewis Hamilton

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.