Sorgt mit einem Tweet für Aufregung: Ferrari-Pilot Fernando Alonso

Formel 1 2013

— 02.09.2013

Alonso kündigt "wichtige Neuigkeiten" an

Ferrari-Pilot Fernando Alonso rührt via Twitter die Werbetrommeln in eigener Sache und kündigt "wichtige Neuigkeiten" für die kommenden Tage an



"In den nächsten Tagen werde ich wichtige Neuigkeiten haben. Bleibt dran hier auf Twitter und im Internet." Das sind die beiden Sätze, mit denen Fernando Alonso am späten Sonntagabend für Aufsehen sorgte. Denn was der Ferrari-Pilot damit andeuten will, ist nicht bekannt. Weshalb schon jetzt fleißig spekuliert wird: Bekommt er einen neuen Teamkollegen? Wechselt er gar den Rennstall?

Vieles ist möglich, zumal der Haussegen bei Ferrari zuletzt zumindest ein bisschen schiefgehangen hat, nachdem sich ausgerechnet Alonso über die Leistung seines Autos beklagt hatte. Das brachte dem spanischen Rennfahrer eine Rüge durch Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ein, die vor dem Rennen in Spa-Francorchamps aber "entschärft" wurde - es sei alles nur ein "Missverständnis" gewesen.

Gerüchte um die sportliche Zukunft von Alonso gibt es aber schon seit dem Großen Preis von Ungarn. Dort waren erstmals Spekulationen laut geworden, Alonso könnte Ferrari verlassen und das zweite Cockpit bei Red Bull übernehmen. Beim Rennstall von Weltmeister Sebastian Vettel wird zur Saison 2014 bekanntlich ein Platz frei, weil Mark Webber geht und in die Langstrecken-WM (WEC) wechselt.

Und bei Ferrari? Dort sind offenbar gleich eine Reihe von Fahrern im Gespräch, darunter angeblich Kimi Räikkönen (Lotus) und Nico Hülkenberg (Sauber). Teamchef Stefano Domenicali betonte jedoch zuletzt immer wieder: "Die Fahrerfrage hat bei uns definitiv keine Priorität." Was also steckt hinter dem Alonso-Tweet? Eine neue, alles verändernde Ankündigung? Oder vielleicht auch nur etwas ganz Banales?

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung