Im kommenden Jahr wird in Bahrain bei Nacht unter Flutlicht gefahren werden

Formel 1 2013

— 08.09.2013

Bahrain wird 2014 ein Nachtrennen

Wenn die Formel 1 Ende April 2014 Bahrain besucht, wird ein Nachtrennen unter Flutlicht gefahren - Es wird neben Singapur das zweite Nachtrennen der Saison sein



Der Kalenderentwurf für die kommende Saison sieht 21 Rennen vor. Die genaue Anzahl muss erst noch vom FIA Weltrat abgesegnet werden. Als fünftes Saisonrennen ist für den 27. April 2014 Bahrain vorgesehen. Der Grand Prix wird mit einer spektakulären Neuheit aufwarten: "Das Rennen im nächsten Jahr ist ein Nachtrennen", bestätigt Zayed Alzayani, der Vorsitzende des Bahrain International Circuit, gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Aus diesem Grund wird Bahrain erst das fünfte Saisonrennen sein.

Es gab auch Gespräche darüber, dass Bahrain das erste Saisonrennen sein wird, aufgrund der Vorbereitungen wollten die Streckenbetreiber das Rennen etwas später durchführen. "Sie gaben uns zunächst den 2. März als Eröffnungsrennen der Saison, wir werden mit der Lichtanlage aber erst am 25. Februar fertig. Deshalb wollten wir mehr Zeit haben. Wahrscheinlich startet das Rennen um 17:00 Uhr oder 18:00 Uhr Ortszeit. Die Sonne geht zwischen fünf und sechs Uhr unter."

"Entweder starten wir in der Dämmerung, oder wir fahren ein richtiges Nachtrennen, was wahrscheinlicher ist. Es ist noch nicht entschieden, aber wir wollen um 18:00 Uhr starten", so Alzayani. Bis zum Frühjahr wird an der Anlage fleißig gearbeitet: "Wir bringen derzeit die Strecke auf den neuesten Stand, um das zehnjährige Jubiläum des Grand Prix zu feiern. Deshalb wollen wir nicht unter Zeitdruck kommen."

"Es gibt viele Dinge, aber das Highlight wird das Nachtrennen sein. Wir werden die komplette Strecke mit einer Flutlichtanlage ausrüsten. Es gibt sechs verschiedene Streckenvarianten und alle werden mit der Flutlichtanlage ausgestattet sein. Wir werden es im Laufe des Jahres auch für andere nationale und internationale Veranstaltungen nutzen, abseits der Formel 1."

Zudem zählt Bahrain zu den möglichen Strecken für Wintertests. Derzeit sieht es nicht so aus, dass die Formel 1 im Januar oder Februar in Bahrain testen wird, eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Die Streckenbetreiber würden sich Formel-1-Tests wünschen. "Ich hoffe, dass eine Entscheidung getroffen wird, denn wir würden sehr gerne Testfahrten in Barhain haben", sagt Alzayani diesbezüglich.

Auch die politischen Landschaft sorgt immer für Diskussionen, wenn die Formel 1 Bahrain besucht. Alzayani macht sich aber keine Sorgen. "Es gab in den Medien zwar diese Themen, aber an der Strecke war alles normal, wir hatten auch gute Rennen. Die Veranstaltung ist glatt abgelaufen. 2012 beim Comeback hatten wir die drittbesten Ticketverkäufe."

"Was außerhalb der Strecke vor sich geht, weiß ich nicht. Wir konzentrieren uns auf die Organisation des Rennens und wollen eine weltklasse Veranstaltung auf die Beine stellen. Es ist Business as usual, es ist ein sicherer Platz. Nach der Absage kamen sie 2012 und 2013 zurück und alles war sicher. Es lief alles sehr gut, denn es gibt viel gefährlichere Orte auf dieser Welt. Es war damals unsere Entscheidung, das Rennen nicht zufahren."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Verstappen scherzt mit Mercedes

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.