Monza am Wochenende: Felipe Massa hatte schon mal bessere Laune

Formel 1 2013

— 09.09.2013

Ferrari-Kader: Was ahnt Massa?

Alonso-Teamkollege Felipe Massa spielt immer noch den treuen Helfer: Weiß der Brasilianer schon mehr? - Empfehlung nicht nur an Ferrari



In der Formel 1 gibt es derzeit nur ein großes Thema: Wechselt Kimi Räikkönen tatsächlich zur Saison 2014 zu Ferrari zurück? Die Hinweise auf einen solchen Deal haben sich am Grand-Prix-Wochenende in Monza verdichtet. Glaubt man den Gerüchten, dann soll der Finne schon am Mittwoch als Neuzugang für das kommende Jahr vorgestellt werden. Zumindest wird man an jenem Tag das Gespräch mit dem bisherigen Alonso-Teamkollegen Felipe Massa suchen.

"Es ist noch keine Entscheidung getroffen worden", betont Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali. Dessen Boss Luca di Montezemolo hält sich ebenfalls noch bedeckt, aber er macht Druck: "Die Entscheidung muss jetzt bald getroffen werden!" Beide schließen ein weiteres Engagement von Massa nicht aus. Der Brasilianer hat schon oft gewankt, ist aber nie gefallen. Am gestrigen Sonntag hat er erneut den braven Helfer gespielt, Fernando Alonso vorbeigelassen und als Vierter wichtige Punkte für das Team geholt. Reicht das?

"Ich weiß es nicht - ganz ehrlich", zuckt Massa ahnungslos mit den Schultern. Weiß der ehemalige Vizechampion wirklich noch nichts? Tatsache ist, dass er auffällig offen über Fehler des Teams spricht. Er habe am Sonntag in Monza einen Podestplatz wegen eines strategischen Fehlers seiner Mannschaft verloren, meint Massa. "Das ist an der Boxenmauer sicherlich diskutiert und als Fehler erkannt worden", so seine Aussage nach dem Grand Prix.

Der Brasilianer ist seit 2006 bei Ferrari, er hat die erste Räikkönen-Ära bei den Roten mitgemacht, war an der Seite des Finnen beim Titelgewinn 2007. Wilde Gerüchte, Alonso könnte im Tausch gegen Räikkönen zu Lotus wechseln, entbehren offenbar jeder Grundlage. Es wird also keine Neuauflage des Teams Räikkönen/Massa geben. "Ich habe auch heute gezeigt, was ich kann. Ich habe es meinem Team gezeigt, aber anderen Teams natürlich auch", so Massa, der offenbar ahnt, dass er sich einen neuen Job suchen muss.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.