Formel 1 2013

— 17.09.2013

Button: Verlängerung bei McLaren "nur eine Frage der Zeit"

Der Brite betont, wie pudelwohl er sich bei der Mannschaft aus Woking fühlt und schließt einen Rücktritt kategorisch aus: "Ich genieße das Rennfahren"





Jenson Button möchte nach eigenen Aussagen auch im kommenden Jahr für McLaren in der Formel 1 fahren. Der Vertag des Briten läuft zum Saisonende aus, einem neuen Deal für 2014 soll der 33-Jährige zuletzt noch nicht zugestimmt haben, wie er bestätigte. Die Betonung liege aber auf dem Wort "noch", denn wenn es nach Button geht, fährt er auch weiterhin für die Mannschaft aus Woking. "Sie wollen mich, ich möchte hier bleiben, es wird also auch so geschehen; es ist nur eine Frage der Zeit", bekräftigt Button.

"Letzten Endes kommt es im Leben und in jeder Beziehung zu einem Ende, aus welchem Grund auch immer", sagt der Brite zunächst. "Ich würde es definitiv vermissen, hier zu sein und sie würden mich definitiv auch vermissen", ist sich Button sicher. Soweit soll es aber gar nicht erst kommen, denn der Brite betont, dass er sich bei den "Chrompfeilen" pudelwohl fühle: "Es ist eine sehr gute Partnerschaft, wir haben über die vergangenen vier Jahre sehr gut zusammengearbeitet und es wird definitiv noch mehr kommen."

"Ich fühle mich wie ein großer Teil des Teams und wir passen gut zusammen. Ich fühle mich sehr eingebettet in diesem Team", so Button weiter. Nachdem sich der Weltmeister von 2009 im Jahr nach seinem Titelgewinn McLaren anschloss, konnte der Brite bis dato acht Rennen für die Mannschaft um Teamchef Martin Whitmarsh gewinnen. In diesem Jahr läuft es allerdings weniger rund, Podestplätze oder gar Siege sind bisher Fehlanzeige.

Am 19. Januar feiert Button seinen 34. Geburtstag. Nach dem Rücktritt von Red-Bull-Pilot Mark Webber wäre Button im kommenden Jahr nach Kimi Räikkönen der zweitälteste Stammpilot der Königsklasse. An einen Rücktritt denkt der Mann aus Frome jedoch noch lange nicht. "Nicht wirklich, ich denke über zukünftige Verträge nach", entgegnet Button der Nachfrage. Er hält sich noch fit genug für die Formel 1. "Ich denke, dass ich einen sehr guten Job mache und an den meisten Wochenenden das meiste aus dem Auto heraushole."

"Alles, was ich machen kann, ist mich selber ans Limit zu pushen und sicherzugehen, dass ich das Maximum aus mir raushole. Ich denke, dass ich das mache. Es gibt also keine Gründe, eine Änderung vorzunehmen oder etwas Neues zu versuchen. Ich genieße das Rennfahren", berichtet Button und nennt abschließend die Bedingung für einen Rückzug aus der Formel 1: "Es müsste erst jemand kommen und einen besseren Job als ich machen, bevor ich anfange, über einen Rücktritt nachzudenken."

Fotoquelle: McLaren



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote