Lewis Hamilton war am Freitag in beiden Einheiten der Schnellste

Formel 1 2013

— 04.10.2013

Mercedes: Ein guter Start ins Wochenende

Bei Mercedes ist man zufrieden, wie der erste Tag in Südkorea verlaufen ist, will daraus aber noch keine voreiligen Schlüsse ziehen



In beiden Einheiten fuhr Lewis Hamilton im Mercedes am Freitag in Yeongam zur Bestzeit, kein Wunder, dass sich der Brite am Ende des Tages zufrieden zeigte. Und auch Teamkollege Nico Rosberg konnte zufrieden sein, denn er war als Drittschnellster nur um 0,124 Sekunden langsamer unterwegs.

"Ich war sehr zufrieden damit, wie die Einheiten heute verliefen", so Hamilton. "Es ist das erste Mal, dass ich mich daran erinnern kann, dass für mich ein 2. Freies Training wirklich gut verlaufen ist. Wir haben nichts verändert, aber der Tag verlief einfach reibungslos, und der gesamte Prozess mit dem Team ist gut gelaufen."

"Ich liebe diese Strecke. Sie war von Beginn an sauber, sie sorgt am Sonntagnachmittag für gute Rennen, und es wird im Verlauf der Runde einfach schwieriger und schwieriger. Man hat den ersten Sektor, der für das Überholen gut ist, dann folgen mehr und mehr Kurven, und in den letzten beiden Sektoren dreht sich alles um Präzision."

Hamilton hat ein paar gute Ideen

"Man benötigt ein Paket mit gutem Abtrieb, und das Auto fühlt sich gut an. Wir können über Nacht nach wie vor noch Verbesserungen vornehmen, und auch ich habe ein paar Dinge, die ich in Bezug auf das Setup noch ausprobieren möchte. Für uns war es jedoch ein guter Start."

"Die Strecke ist wirklich großartig", lobt Rosberg. "Die kleinen Veränderungen, die für dieses Jahr vorgenommen wurden, stellen gute Verbesserungen dar, besonders der Ausgang der Boxengasse ist nun viel besser. Generell scheint es so zu sein, als hätten wir einen guten Tag gehabt, aber Red Bull ist immer sehr schwer zu schlagen. Wir waren heute ziemlich nah an ihnen dran, und ich hoffe, dass dies das gesamte Wochenende so weitergehen wird."

"Meine einzige Sorge nach den Longruns war Graining an den Vorderreifen, was etwas ist, an dem wir heute Abend hart arbeiten müssen und worauf wir achten müssen. Wir haben ein paar neue Teile nach Korea mitgebracht, welche gut funktionieren. Das stimmt mich optimistisch, dass wir dieses Wochenende ein starkes Ergebnis erzielen können."

Der Teamchef ist zufrieden

"Wir haben mit beiden Autos heute einen guten Start in das Wochenende hingelegt", zeigt sich Teamchef Ross Brawn zufrieden. "Wir haben uns durch das geplante Programm gearbeitet, bewerteten unsere Testteile und führten in der Einheit am Nachmittag auf beiden Reifentypen gute Longruns durch, welche uns jede Menge Daten bescheren, durch die wir uns heute Abend arbeiten werden."

"In Bezug auf die Konkurrenzfähigkeit behalten die üblichen Vorbehalte eines Freitags ihre Gültigkeit. Wir wissen lediglich, mit welchen Benzinmengen wir fahren, kennen jene der Wettbewerber nicht. Der morgige Tag wird uns also zeigen, wo wir tatsächlich stehen. Wie immer werden wir über Nacht hart arbeiten, um die Autos weiter zu verbessern und auf diesem guten Start in das Wochenende aufzubauen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.