Monisha Kaltenborn freut sich über den Vertragsabschluss mit Ferrari

Formel 1 2013

— 04.10.2013

Offiziell: Sauber weiterhin mit Ferrari-Motoren

Sauber startet gemeinsam mit dem langjährigen Motorenpartner Ferrari in die Turbo-Ära - Vertrag über "mehrere Jahre" nun unter Dach und Fach



Sauber und Ferrari verlängern ihre aktuelle technische Partnerschaft um mehrere Jahre. Ferrari wird das Schweizer Team in Zukunft weiterhin mit Motoren, Getrieben und dem ERS (Energierückgewinnungs-System) beliefern. Damit geht die starke und erfolgreiche Partnerschaft, die 2012 vier Podestplätze brachte, in ihr fünftes Jahr.

"Wir freuen uns, dass wir die neue Motoren-Ära gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Ferrari angehen können", erklärt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn. "Wir sind stolz, unsere Zusammenarbeit mit einer so berühmten und prestigeträchtigen Marke fortsetzen zu können. Ferrari ist ein langjähriger Partner des Teams, zuerst zwischen 1997 und 2005 und dann wieder seit 2010. Wir freuen uns, die kommende Saison gemeinsam mit einem so starken und verlässlichen Partner angehen zu können."

Schon seit einiger Zeit deutete sich an, dass Sauber weiterhin mit Ferrari zusammenarbeiten würde, im Hintergrund mussten jedoch erst noch Fragen hinsichtlich der Finanzierung beantwortet werden. Diese konnten in den vergangenen Wochen offenbar aus der Welt ausgeräumt werden.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

"Das ist peinlich": Villeneuve attackiert Valtteri Bottas

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung