Sebastian Vettel marschiert weiter in Richtung vierter WM-Titel in Folge

Formel 1 2013

— 06.10.2013

Vettel: "Einfach fantastisch"

Sebastian Vettel feiert seinen vierten Sieg in Folge: Triumph im Grand Prix von Südkorea - Schwieriges Rennen starker Gegenwehr von Lotus



Sebastian Vettel setzt seine Siegesserie in der Formel 1 weiter fort. Der Red-Bull-Star sicherte sich im Grand Prix von Südkorea den knappen Erfolg vor den beiden Lotus-Piloten Kimi Räikkönen und Romain Grosjean. Vettel hatte sich in der ersten Rennhälfte einen souveränen Vorsprung herausfahren können, wurde aber in Runde 32 vom Safety-Car eingebremst. "Es ist natürlich nicht so schön, wenn man vom Safety-Car eingebremst wird", sagt Vettel auf dem Siegerpodest.

Der Weltmeister hatte allerdings das nötige Glück. "Als das Safety-Car herauskam, war ich kurz vor der Boxenzufahrt. Ich konnte dann sofort stoppen. Es war eine tolle Teamleistung, wir hatten zwei erstklassige Boxenstopps", lobt der Champion nach dem vierten Grand-Prix-Sieg in Serie seine Mannschaft. Nach fünf Runden hinter dem Führungsfahrzeug wurde das Feld wieder auf die Reise geschickt. Vettel meisterte den Restart souverän, um nur wenige Umläufe später schon wieder hinter dem Safety-Car zu fahren.

Auch den zweiten Restart kontrollierte Vettel, wurde anschließend seine Verfolger aus dem Lotus-Lager nicht mehr wirklich los. Große Gefahr bestand nicht, aber es blieb auch keine Zeit zum Ausruhen. "Romain und Kimi waren sehr schnell unterwegs, haben ständig den Druck hochgehalten. Die haben ihre Reifen wohl besser im Griff gehabt", analysiert Vettel. Der Red-Bull-Star hatte unterdessen mit Graining am Reifen vorne rechts zu kämpfen.

"Das Team hat mich dazu angehalten, vorsichtig zu sein. Ich musste etwas Tempo herausnehmen, damit sich der Reifen erholt. Wir wussten vorher, dass diese Strecke für den Reifen vorne rechts ziemlich heftig ist. Wenn man dann nicht aufpasst, oder sich sogar einen Bremsplatten einfängt, dann kann es übel enden", sagt der Heppenheimer, der nach seinem Sieg in Südkorea schon beim kommenden Rennen in Japan den Titel sichern kann.

"Suzuka ist die beste Strecke der Welt. Zudem gibt es dort die verrücktesten Fans - im positiven Sinne. Die Unterstützung dort ist immer beeindruckend", sagt Vettel mit Blick auf den Grand Prix am kommenden Wochenende. "Ich freue mich sehr auf dieses Highlight in Japan." Nach seinem Erfolg in Yeongam atmete der Deutsche erst einmal durch. "Ich möchte diesen Moment erst einmal genießen", erklärt der 26-Jährige, der die WM deutlich anführt.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.