Die McLaren-Mannschaft muss sich in Indien ungewohnten Problemen stellen

Formel 1 2013

— 24.10.2013

McLaren: Moskitoplage im Hotel

Im McLaren-Hotel sorgt eine Moskito-Plage für Ärger - Martin Whitmarsh und die Piloten haben dieses Jahr extra das Hotel gewechselt, das Team bleibt im Hilton



Moskito-Alarm bei McLaren: Laut einem Bericht der 'Daily Mail' hat das Team dieses Jahr die Konsequenzen gezogen und das Hotel gewechselt, da man im Vorjahr in Delhi von Stechmücken heimgesucht wurde. Allerdings gilt dies nur für Teamchef Martin Whitmarsh sowie die Piloten Jenson Button und Sergio Perez, die nun im luxuriösen Jaypee-Greens-Hotel in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke absteigen.

Der Rest des Teams ist nach wie vor in Delhi im Hilton - seit Jahren ein McLaren-Sponsor - untergebracht. Das neu gebaute Hotel befindet sich in der Nähe eines Kanals, der die Moskitos anlockt. Die Angelegenheit ist nicht ganz ungefährlich, da die Insekten Krankheiten wie Malaria oder das Dengue-Fieber übertragen können.

Aus diesem Grund wurden die Teammitglieder mit Insekten-Spray ausgerüstet, der die Moskitos fernhalten soll. "Das Hilton ist wirklich schön und das Personal ist freundlich und hilfsbereit", sagt Buttons Manager Richard Goddard gegenüber der 'Daily Mail'. "Da das Hotel aber neu ist, hat man möglicherweise zu wenig berücksichtigt, dass es in dieser Gegend so viele Moskitos gibt."

Die Infektion mit Malaria ist in Delhi selten, aber das Dengue-Fieber stellt eine größere Gefahr dar. Gegen die Tropenkrankheit gibt es keine wirkungsvolle Schutzimpfung, Insektenspray und Imprägnierungsmittel für die Kleidung gelten als bester Schutz. Die Krankheit kann im schlimmsten Fall tödlich enden - in den vergangenen Monaten starben in Delhi sechs Menschen an den Folgen des Dengue-Fiebers.

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.