Fernando Alonso ist mit seiner Leistung im Jahr 2013 erneut äußerst zufrieden

Formel 1 2013

— 26.10.2013

Alonso: "Eine weitere fantastische Saison"

Auch wenn es 2013 (wohl) erneut nicht zur Weltmeisterschaft reicht, ist Fernando Alonso höchst zufrieden mit der Saison - zumindest mit seiner persönlichen



Fernando Alonso ist stolz, auch im zweiten Jahr in Folge das Maximum aus seinem Ferrari herausgeholt zu haben. Zwar muss der Spanier den WM-Titel (aller Voraussicht nach) ein weiteres Mal seinem Red-Bull-Rivalen Sebastian Vettel überlassen, dennoch hat sich der Weltmeister von 2005 und 2006 offensichtlich nichts vorzuwerfen: "Für mich war es eine weitere fantastische Saison."

Aktuell belegt Alonso den zweiten Gesamtrang und hat 30 Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten Kimi Räikkönen im Lotus - die erneute Vizemeisterschaft scheint vier Rennen vor Schluss relativ wahrscheinlich. Rein rechnerisch könnte er sogar noch Weltmeister werden. In den Augen des Asturiers sind das gute Zeichen: "Man muss sich nur die Gesamtwertung anschauen. Ich habe bis jetzt 207 WM-Punkte gesammelt, und auch mein Teamkollege hat mit 90 Punkten eine sehr gute Saison gezeigt."

"Das ist meiner Meinung nach das Maximum, was mit unserem Auto möglich ist. Wir haben unser Bestes gegeben", verspricht Alonso. Die eigene Performance sei "sehr gut" gewesen - wie auch das Gefühl im Team. Dennoch will der 32-Jährige zumindest vorsichtig darauf hinweisen, dass 2013 bei Ferrari dann doch nicht alles rund lief: "Auf der anderen Seite glitt uns die Weltmeisterschaft langsam, aber sicher durch die Finger."

"Sebastian und Red Bull waren besser als wir, speziell seit Juli. Seitdem haben sie ja auch alle Rennen gewonnen. Nun kämpfen wir wieder um Platz zwei in der Gesamtwertung. Das ist natürlich traurig, denn wir wollen immer um den Titel kämpfen", erinnert Alonso. Nach dieser kurzen indirekten Kritik an seiner Scuderia rudert er jedoch schnell wieder zurück: "Wie gesagt: Ich bin sehr stolz und sehr zufrieden. Die vergangene Saison und diese waren wahrscheinlich die besten meines Lebens."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung