Jean-Michel Jalinier, Präsident von Renault Sport F1, ist stolz auf den Erfolg Red Bulls

Formel 1 2013

— 28.10.2013

Renault erfolgreichster Motorenhersteller der V8-Ära

Renault ist der erfolgreichste Aggregatlieferant der vergangenen acht Jahre, was die Franzosen besonders Red Bull und Sebastian Vettel zu verdanken haben



Für Renault bedeutet der wiederholte Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft für Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team, dass die Franzosen als erfolgreichster Aggregathersteller aus der achtjährigen V8-Motoren-Ära hervorgehen. Bereits zur Einführung im Jahr 2006 holte Renault mit Fernando Alonso den Titel, seit 2010 kamen dann vier weitere hinzu, bevor die V8-Ära mit dem Saisonfinale in Brasilien am 24. November zu Ende gehen wird. Zudem holte man in dieser Zeit 57 Grand-Prix-Siege - ein weiterer Top-Wert.

Red Bull und Renault sind die erste Partnerschaft aus Konstrukteur und Motorenpartner seit mehr als 20 Jahren, der eine Serie von vier Weltmeisterschaften in Folge gelang. Das einzige Mal zuvor gelang das McLaren und Honda mit vier WM-Titeln von 1988 bis 1991. In diesem Bewusstsein wird man auch gemeinsam in die neue V6-Turbo-Ära schreiten, die mit der kommenden Saison beginnt und sowohl für die Teams als auch für die Motorenhersteller neue Herausforderungen bereithält.

"Für Renault ist dieser Erfolg der denkbar beste Abschluss der V8-Ära. Der fünfte Konstrukteurs-Titel in acht Jahren ist eine herausragende Belohnung für das vorbildliche Engagement unseres Motorenteams in Viry", erklärt Jean-Michel Jalinier, Präsident von Renault Sport F1. "Neben vielen technischen Innovationen haben wir auch große Fortschritte bei der Zuverlässigkeit und der Fahrbarkeit erzielt. Hinzu kommen beachtliche Erfolge bei der Kraftstoffeffizienz. Es gibt für uns keine schönere Belohnung, als zu erleben, wie der RS27 die Autos von Red Bull zu vier Konstrukteursweltmeisterschaften in Folge getrieben hat."

Carlos Ghosn, Präsident und Geschäftsführer von Renault, schließt sich an: "Ich möchte den Mannschaften von Red Bull und Renault Sport F1 herzlich zu ihren WM-Titeln gratulieren - für 2013 und auch für die drei Jahre zuvor. Wir sind sehr stolz auf diese gemeinsame Historie. Mit der zwölften Weltmeisterschaft rückt Renault endgültig unter die erfolgreichsten Motorenhersteller aller Zeiten auf." Dennoch weiß er, dass 2014 noch größere Herausforderungen bevorstehen: "Wir hoffen, auch mit dem neuen Aggregat die Erfolgsgeschichte von Renault weiterschreiben zu können."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.