Jenson Button genießt es auch bei Misserfolg, ein Formel-1-Auto zu fahren

Formel 1 2013

— 28.10.2013

Button: "In der Formel 1 wird es nicht langweilig!"

Jenson Button fühlt sich nach wie vor pudelwohl in der Formel 1 - auch wenn es für ihn und McLaren in diesem Jahr nicht rund läuft



Jenson Button und McLaren haben in diesem Jahr zwar nichts mit der Weltmeisterschaft zu tun, trotzdem will der Champion von 2009 klarstellen, dass es sicherlich nie langweilig wird, wenn man das Privileg genießen darf, als Formel-1-Fahrer sein Geld zu verdienen. Stattdessen habe McLaren alle Hände voll zu tun, um wieder in Form zu kommen und hoffentlich im nächsten Jahr wieder ganz vorn angreifen zu können.

"Ich fahre ein Formel-1-Auto. Wie kann das jemals langweilig sein? An die Meisterschaft habe ich schon seit langer Zeit nicht mehr gedacht. Wir gehen einfach weiter unserer Arbeit nach", erklärt Button im Rahmen des Indien-Grand-Prix. Dass die WM für den Routinier in diesem Jahr kein Thema sein würde, hat er bereits früh feststellen müssen, denn nach Platz fünf in China konnte sich McLaren nicht mehr steigern. Lediglich in Indien reichte es für Sergio Perez noch einmal zu Platz fünf.

Was Button nicht nachvollziehen kann, sind die Fragen einiger Journalisten: "Es ist wirklich schade, wenn ihr Medienvertreter dann daherkommt und fragt, ob uns nicht langweilig ist. Wir arbeiten mit Nachdruck daran, das Bestmögliche aus den uns zur Verfügung stehenden Mitteln herauszuholen. Uns wird also sicherlich nicht langweilig."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Hamiltons These: Was Vettel beim Start (nicht) gesehen hat

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung