Felipe Massas Verbleib in der Formel 1 scheint gesichert

Formel 1 2013

Massa angeblich fix bei Williams

Ferrari-Pilot Felipe Massa soll bei Williams unterschrieben haben und Pastor Maldonados Platz einnehmen - Hintergrund ist eine angebliche Einigung mit PDVSA
Die Gerüchte halten sich schon länger, nun soll es laut 'Auto Bild motorsport' fix sein: Ferrari-Star Felipe Massa fährt in der kommenden Saison angeblich für den Williams-Rennstall. Der Brasilianer soll dort den Venezolaner Pastor Maldonado ersetzen, der das Team zuletzt heftig kritisierte und mit einem Wechsel zu Sauber oder zu Lotus in Verbindung gebracht wird.
Die stellvertretende Teamchefin Claire Williams war zuletzt in Caracas, um sich bezüglich der vorzeitigen Auflösung des Sponsorendeal mit der venezolanischen Ölgesellschaft PDVSA zu einigen. Der Staatskonzern spülte jährlich rund 40 Millionen Euro in die Williams-Kasse. Angeblich hat man sich nun auf eine millionenschwere Abfindung verständigt.
Massa kann zwar mit Maldonados Sponsorenpaket nicht mithalten, hat aber einige Sponsoren aus Brasilien - allen voran Petrobras - an der Angel. Diese sollen ungefähr zehn Millionen zum Williams-Budget beisteuern.
Damit würde Massa einen ähnlichen Weg gehen wie sein Ferrari-Vorgänger, Freund und Landsmann Rubens Barrichello. Dieser ließ seine Karriere beim britischen Team aus Grove ausklingen. Massa hat seit Saisonende 2008 keinen Grand Prix mehr gewonnen.
Kritiker meinen, dass der Vizeweltmeister 2008 seit dem schweren Unfall in Ungarn 2009 die Klasse vergangener Tage vermissen lässt - zuletzt zeigte er aber vor allem im Qualifying ansprechende Leistungen, konnte die guten Ausgangssituationen aber im Rennen nur selten nutzen. Massa wird 2014 bei Ferrari durch seinen Ex-Teamkollegen Kimi Räikkönen ersetzt.
Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

News

Fotostrecke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen