Lewis Hamilton geht mit seinem WM-Titel aus der Saison 2008 ins Jahr 2014

Formel 1 2013

— 11.11.2013

"Nur" ein WM-Titel für Hamilton: Webber kann's nicht glauben

Lewis Hamilton gilt als einer der derzeit besten Formel-1-Fahrer, doch Mark Webber kann kaum glauben, dass Hamilton nur einmal Weltmeister war



Wer ist der beste Fahrer der Formel 1? Eine Frage, die oft mit Fernando Alonso beantwortet wird. Und wer ist der Schnellste? Lewis Hamilton, meinen viele Beobachter. Doch nicht nur dessen Konkurrent Mark Webber stutzt, wenn er sich die bisherige Formel-1-Bilanz des britischen Rennfahrers vor Augen führt. Denn in seiner siebenjährigen Grand-Prix-Karriere hat Hamilton "nur" einen WM-Titel gewonnen.

"Ich denke, nicht viele von uns hätten daran geglaubt - nicht nach seinen ersten zwei Jahren in der Formel 1", meint Webber im Gespräch mit der 'Daily Mail'. Er vermutet: Hamilton tut sich schwer mit den Pirelli-Reifen. "Genau wie auch ich", so Webber weiter. "Das soll aber keine Entschuldigung sein, auch wenn sich das jetzt so anhört." Bei Hamilton habe es möglicherweise auch noch andere Gründe.

"Ich denke, Lewis muss den kontinuierlichen Hunger finden, den er früher hatte. Lewis wollte sich damals beweisen. Das ist ihm gelungen", erklärt Webber. Dem WM-Titel von 2008 konnte Hamilton jedoch bisher keinen weiteren folgen lassen. Und so sorgte der jetzige Mercedes-Pilot vermehrt Schlagzeilen mit seinem Privatleben samt Liebes-Achterbahnfahrt anstatt auf der Rennstrecke.

"Lewis ist halt anders", meint Webber und zieht einen Vergleich zu seinem Teamkollegen Sebastian Vettel, der inzwischen ein viermaliger Formel-1-Weltmeister ist. "Jemand hat mal gesagt: Sie holen Vettel am Donnerstagabend aus der Vitrine und stellen ihn am Sonntagabend wieder dort hinein." Soll heißen: Vettel ist nur am Rennwochenende sehr präsent, taucht ansonsten aber regelrecht unter.

Anders Hamilton: Während Vettel beispielsweise Social Media wie Facebook und Twitter meidet, ist Hamilton dort sehr aktiv, postet Bilder von seinen Hunden oder schüttet medial sein Herz aus. "Es geht einfach darum, die richtige Balance zu finden", sagt Webber dazu. "Das Ding ist halt: Lewis hat seine Karriere so früh begonnen. Und jetzt hat er einen Privatjet..." Weiter führt es Webber nicht aus.

Der künftige Porsche-Langstrecken-Pilot sagt vielmehr, dass er Hamilton ab 2014 alles zutraut. "Er hat jede Chance, im kommenden Jahr um den Titel zu kämpfen", so Webber. "Lewis hat das richtige Alter und bei Mercedes auch die richtige Umgebung." Und dennoch: Als Favorit geht vermutlich Vettel in die neue Formel-1-Saison. Alleine schon deshalb, weil er die Nummer eins auf dem Auto trägt.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.