Premiere: Daniil Kwjat sitzt beim Freien Training in Austin im Toro Rosso

Formel 1 2013

— 11.11.2013

Kwjat: Mit der Superlizenz im Handgepäck nach Amerika

Der künftige Toro-Rosso-Stammpilot Daniil Kwjat hat bei einem Test in Misano die erforderlichen Kilometer abgespult, um seine Superlizenz zu erhalten



300 Kilometer auf einer Rennstrecke. Und schon ist man Formel-1-Rennfahrer. Diese Erfahrung hat nun auch der künftige Toro-Rosso-Stammpilot Daniil Kwjat gemacht. Der Russe hat am Freitag im italienischen Misano die erforderliche Distanz im Renntrimm abgespult, um seine Superlizenz zu erhalten. Mit diesem Formel-1-Führerschein im Handgepäck reist Kwjat nun weiter nach Austin.

Dort bestreitet er für Toro Rosso das erste Freie Training und sitzt damit zum ersten Mal an einem Rennwochenende in einem aktuellen Formel-1-Auto, nachdem er in Misano noch mit einem 2011er-Fahrzeug gefahren war. Zur Saison 2014 übernimmt Kwjat dann das Cockpit von Daniel Ricciardo, der Toro Rosso in Richtung Red Bull verlässt und dort neuer Teamkollege des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel wird.

Kwjat selbst hat sich erst dieser Tage den Meistertitel in der GP3 gesichert. "Es ist ein starkes Ergebnis, so in die Formel 1 zu wechseln", meint der 19-jährige Nachwuchspilot aus Russland nach seinem Gesamtsieg in der Formelserie. "Und jetzt geht es nach Amerika", wie Kwjat auf Twitter hinzufügt.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung