Valtteri Bottas hat bei Grand Prix in Texas seine ersten Formel-1-Punkte geholt

Formel 1 2013

— 21.11.2013

Bottas: Hätten früher zum alten Auspuff zurückkehren sollen

Valtteri Bottas wundert sich über die späten Fortschritte seines Williams und erwartet durch die neuen Erkenntnisse eine deutlich stärkere Saison 2014



Valtteri Bottas war die Überraschung des zurückliegenden US-Grand-Prix. Nachdem er seinen Williams in den 17 Rennen zuvor nie in die Top 10 führen konnte, gelang ihm dieses Kunststück in Austin auf beeindruckende Weise. Schon im Qualifying hatte er mit Platz neun für Aufsehen gesorgt, am Rennsonntag setzte er aber noch mal einen drauf und konnte seinen Starplatz nicht nur behaupten, sondern sich sogar noch auf Rang acht verbessern - das beste Williams-Ergebnis 2013.

Bottas ist stolz auf den Leistungssprung, den sein Auto ganz offensichtlich vollzogen hat: "Es war ja nicht so, dass wir Glück hatten oder so etwas; vor mir gab es keinerlei Ausfälle." Stattdessen liegt die plötzliche Performance-Explosion des FW35 wohl an einem banalen Upgrade, das eigentlich eher ein Downgrade ist. Als einziges Team hat Williams den (eigentlich vielversprechenden) sogenannten Coanda-Auspuff wieder Schritt für Schritt zurückgebaut. So wird ein Abgassystem bezeichnet, das die Abluft auf die Diffusorspalte leitet.

Williams hatte zunächst versucht, den Coanda-Effekt weiterzuentwickeln, scheiterte aber daran. Die Einsicht kam erst kurz vor Toresschluss. "Das lässt sich im Nachhinein immer leicht sagen. Wir hätten es (schon früher; Anm. d. Red.) tun sollen, weil es uns offensichtlich echt vorangebracht hat", gesteht der Finne. "Aber wir hatten gehofft, den Coanda weiterentwickeln zu können, um so mehr rauszuholen - so wie es die anderen Teams getan haben."

Umso mehr wundert es Bottas, dass Williams zu einem so späten Zeitpunkt in der Saison noch in die Punkte fahren kann, obwohl die Konkurrenz 2013 in diesem Punkt viel mehr Entwickelung betrieben hat. Gleichzeitig lässt Texas seine Hoffnungen steigen: "Das stimmt uns zuversichtlich für die Zukunft und es ist gut, dass wir vieles am Auto nun besser verstehen. Ich freue mich also sehr auf die Zukunft mit Williams. Ich glaube fest daran, dass wir nächstes Jahr viel stärker sein werden, nun haben wir gezeigt, wozu wir in der Lage sind."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.