Fernando Alonso wird von der jüngsten Direktive nicht begeistert sein

Formel 1 2013

— 28.11.2013

Samurai mit Maulkorb: Alonso erhält Twitter-Verbot

Ferrari-Patron Luca di Montezomolo untersagt seinem Starpiloten, sich beim Kurznachrichtendienst über das Team zu äußern: "Werden ihm 'Twitter' verbieten"



Dass Luca di Montezemolo für die Sache seiner geliebten Scuderia Ferrari keinen Halt vor großen Namen oder unangenehmem Durchgreifen macht, ist seit Jahrzehnten hinlänglich bekannt - und genau das bekommt Fernando Alonso in diesen Tagen einmal mehr zu spüren. Der Spanier darf in Zukunft nur noch eingeschränkt Gebrauch vom Kurznachrichtendienst 'Twitter' machen. Als User "@alo_oficial" hatte er sich in der Vergangenheit mehrfach kritisch zur Lage des Rennstalls aus Maranello geäußert.

Gegenüber dem italienischen TV-Sender 'Rai Uno' macht di Montezemolo klar: "Wir werden ihm 'Twitter' verbieten." Gemeint ist damit allerdings nicht jede Aktivität auf der weltweit bedeutenden Plattform, wie der Ferrari-Präsident weiter präzisiert: "Auch wenn Alonso bei 'Twitter' alles schreiben kann, was er will: Alles, was Ferrari betrifft, wird von Ferrari kommuniziert." Diese Ansage dürfte also jeden Sachverhalt betreffen, der mit der Formel 1 zu tun. Dennoch scheint das Verhältnis nicht zerrüttet: Di Montezemolo hatte sich sportlich zuletzt voll des Lobes gezeigt.

In der jüngeren Vergangenheit hatte Alonso mit diversen Samurai-Tweets immer wieder für Kontroversen gesorgt, wenn er mit kryptischen Sprüchen mangelnde Fortschritte bei Ferrari beklagte oder sich der Kritik aus der Chefetage erwehrte. Der Asturier selbst erklärte die Wahl von Samurai-Metaphern im Sommer so: "Ich lese Bücher darüber. Ich interessiere mich sehr für Japan. Ich habe mich eingehender damit beschäftigt und eine interessante Lebensphilosophie entdeckt", sagt er der 'dpa'. Ein echter Samurai lässt sich nicht einschüchtern, oder?

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.