Niki Lauda wurde bei den Autosport-Awards in London ausgezeichnet

Formel 1 2013

— 02.12.2013

Autosport-Awards: Ehrenpreise für Surtees, Lauda, McLaren

John Surtees und Niki Lauda erhalten bei den Autosport-Awards den Gregor-Grant-Award - McLaren anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ausgezeichnet



Neben den aktiven Piloten wurden am Sonntagabend bei den Autosport-Awards in London auch zwei Formel-1-Legenden für ihr Lebenswerk geehrt. Die früheren Weltmeister John Surtees und Niki Lauda wurden im Rahmen einer Gala mit dem Gregor-Grant-Award ausgezeichnet. McLaren erhielt als Würdigung für 50 Jahre Höchstleistung im Motorsport den John-Bolster-Award.

Surtees wurde der Preis vom kürzlich zurückgetretenen IndyCar-Piloten Dario Franchitti überreicht, der aufgrund der Folgen seines schweren Unfalls in Houston mit Gehilfen auf die Bühne kam. Surtees ist bis heute der einzige Fahrer, der sowohl auf dem Motorrad als auch in der Formel 1 Weltmeister wurde. Nach vier WM-Titeln in der 500ccm-Klasse wechselte er 1960 in die Formel 1, wo er 1964 für Ferrari Weltmeister wurde.

Später war Surtees unter anderem Teamchef des britischen A1GP-Teams und förderte bis zu dessen tragischen Unfall im Jahr 2009 die Karriere seines Sohnes Henry. Nach dessen Tod gründete Surtees die Henry-Surtees-Stiftung, die sich für Menschen mit Hirnverletzungen einsetzt.

Lauda dankt scheidendem Teamchef Brawn

Auch Lauda wurde in London für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der Formel-1-Weltmeister von 1974, 1975 und 1984 erhielt den Gregor-Grant-Award aus den Händen seines früheren Teamkollegen John Watson. Beim Blick zurück auf seiner Rennfahrer-Karriere ist für den Österreicher der WM-Titel des Jahres 1984 der wertvollste. "Meine letzte Saison mit McLaren war die härteste, denn ich habe mit Alain Prost um jeden einzelnen Punkt gekämpft", so Lauda, der den Titel mit einem Vorsprung von nur 0,5 Punkte gewann.

"Meine erste Meisterschaft mit Ferrari war hingegen vergleichsweise einfach, denn das Auto war das Beste", meint Lauda. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats des Mercedes-Formel-1-Teams dankte im Rahmen der Preisverleihung auch dem scheidenden Teamchef Ross Brawn, der das Silberpfeil-Team Ende des Jahres verlässt: "Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und Ross Brawn für alles zu danken, was er für Mercedes getan hat, vor allem in diesem Jahr", sagte Lauda.

"Er hat dabei geholfen, Lewis Hamilton ins Team zu holen und hinter Red Bull Zweiter zu werden, was eine große Leistung war, denn dafür mussten wir zwei Schritte auf einmal machen", so Lauda. Der Österreicher zollte aber auch den Weltmeistern seine Anerkennung: "Glückwunsch an Sebastian Vettel und Red Bull. Ich weiß nicht, was wir machen müssen, um sie zu schlagen."

McLaren für 20 WM-Titel geehrt

Ein weiterer Ehrenpreis ging an McLaren. Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums erhielt das britische Erfolgsteam den John-Bolster-Award. Geschäftsführer Jonathan Neale nahm die Auszeichnung aus den Händen von Emerson Fittipaldi entgegen. McLaren blickt in der Formel 1 auf 182 Grand-Prix-Siege sowie acht Konstrukteurs- und zwölf Fahrermeisterschaften zurück.

"Es macht einen demütig, hier als kleiner Teil unserer Geschichte zu stehen", sagte Neale. "2013 war kein herausragendes Jahr, aber 20 Weltmeisterschaften in 50 Jahren zeigen, das dies ein wirklich großartiges Team ist, und wir brennen darauf, wieder dorthin zurückzukehren. 600 Leute arbeiten sehr hart daran."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.