Nico Hülkenberg soll in der Saison 2014 wieder einen Force-India-Overall tragen

Formel 1 2013

— 03.12.2013

Hülkenberg vor Rückkehr zu Force India

UPDATE: Nico Hülkenbergs Rückkehr von Sauber zu Force India soll noch heute offiziell werden - Zukunft von Adrian Sutil derweil weiter offen



Nico Hülkenberg kehrt von Sauber zur Force India zurück. Am heutigen Dienstagnachmittag soll der Wechsel des 26-jährigen Deutschen zum britisch-indischen Rennstall offiziell bekannt gegeben werden. Hülkenberg hatte Force India erst Ende 2012 in Richtung Sauber verlassen.

Ursprünglich war Hülkenberg Favorit auf das zweite Lotus-Cockpit neben Romain Grosjean. Doch das Team von Eric Boullier wartet seit Wochen vergeblich auf einen Millionendeal mit der zweifelhaften Investorengruppe Quantum Motorsports. Ohne dieses frische Geld war der Wechsel letztlich nicht möglich. In Person von Pastor Maldonado hat inzwischen ein Fahrer mit einer geschätzten Mitgift in Höhe von rund 22 Millionen Euro bei Lotus angedockt.

Auch ein Verbleib Hülkenbergs bei Sauber stand bis zuletzt im Raum. Doch nach Informationen von 'Sport Bild' hatte Force India Hülkenberg eine Bankgarantie über 1,9 Millionen Euro gegeben, die Sonntagabend ausgelaufen wäre. Sauber machte dem 26-Jährigen daraufhin kein Angebot mehr, woraufhin Hülkenberg und Manager Werner Heinz den Vertrag mit Vijay Mallya fixierten.

Wer Hülkenbergs Teamkollege bei Force India wird, ist zur Stunde noch offen. Favorit ist der bei McLaren vor die Tür gesetzte Mexikaner Sergio Perez, der 15 Millionen Euro Sponsorengeld mitbringt. Dem diesjährigen Force-India-Stammfahrer Adrian Sutil werden gute Chance auf das nun freie Hülkenberg-Cockpit bei Sauber eingeräumt, doch Manager Manfred Zimmermann hält sich bedeckt.

"Noch ist nichts entschieden, wir sind mitten in den Verhandlungen und hoffen auf eine schnelle Lösung. Was den Fahrermarkt betrifft, ist die Formel 1 so komplex und kompliziert wie nie zuvor, man kann sich nie sicher sein", so Zimmermann gegenüber 'SID'. Noch am Brasilien-Wochenende hatte Sutil vor laufenden TV-Kameras verkündet, auch 2014 für Force India zu fahren. Als höchst wahrscheinlich gilt derweil, dass Paul di Resta keine Zukunft beim Team von Vijay Mallya hat.

Fotoquelle: Lukas Gorys

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.