Sebastian Vettel über Sebastian Vettel: Langweilig wurde ihm 2013 offenbar nicht

Formel 1 2013

— 05.12.2013

Vettel und seine Saison: "Langweilig? Überhaupt nicht!"

Weltmeister Sebastian Vettel spricht über seine Saison 2013 und darüber, dass ihm trotz seiner vielen Siege "überhaupt nicht" langweilig geworden sei



Schon wieder Sebastian Vettel. Das hat wohl der eine oder andere Zuschauer gedacht, als der deutsche Rennfahrer in der zweiten Saisonhälfte der Formel 1 von Sieg zu Sieg eilte und die Sonntagnachmittag damit zu einem großen Déjà-Vu für alle Beteiligten machte. Vettel selbst hat sein Rennjahr und seine Erfolge aber ganz anders erlebt, wie er im Gespräch mit 'Sport Bild' betont.

Langeweile habe er zum Beispiel "überhaupt nicht" empfunden, selbst als er - dominant wie kein Fahrer vor ihm - neun Saisonrennen in Folge als Sieger beschlossen hatte. "Ich habe die Zeit einfach nur genossen", meint Vettel und merkt an: "Wenn man drei Siege in Folge geholt hat, denken die Leute, dass der vierte schon normal ist. Ist er aber nicht. Es gibt keine Garantie für einen Sieg."

Für jeden einzelnen Erfolg müsse man "genauso hart arbeiten" wie für den vorangegangenen, erklärt der nun viermalige Weltmeister. Weil die Konkurrenz "immer hungriger" werde, müsse man manchmal sogar viel mehr daran setzen, um an seine bisherigen Leistungen anknüpfen zu können. Das ist Vettel 2013 in jedem Fall gelungen, denn ab dem Großen Preis von Belgien im Sommer war er unantastbar.

Eine Erkenntnis, die er selbst noch "nicht ganz" gewonnen hat, wie er sagt. "Wahrscheinlich werde ich das erst richtig realisieren, wenn ich keine Haare mehr habe und einen dicken Bauch. Man muss sich das nur mal vorstellen: Ich habe 2006 gerade erst die Schule beendet, jetzt bin ich viermaliger Formel-1-Weltmeister." Und das im Alter von nur 26 Jahren, was für Vettel selbst etwas "unglaublich" erscheint.

Erwachsenwerden im Sauseschritt und dabei noch maximalen Erfolg im Beruf erzielen. Wie hat er die vergangenen Jahre erlebt? Nicht so rasant, wie es das Formel-1-Leben vermuten lassen würde, meint er. "Es fühlte sich für mich nie zu schnell an. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich bereit bin für den nächsten Schritt", so Vettel. Und schon jetzt ist der Red-Bull-Pilot bereit für die erneute WM-Titelverteidigung.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.