Der Kampf um die Pole-Position wird 2014 mehr denn je zur Prestigesache

Formel 1 2013

— 12.12.2013

Pole-Position-Award ist beschlossene Sache

In der Formel-1-Saison 2014 wird erstmals ein Sonderpreis für den Fahrer mit den meisten Pole-Positions ausgeschrieben - Idee von Bonuspunkten abgeschmettert



Im Zuge der jüngsten Treffen von Strategiegruppe, Formel-1-Kommission und Motorsport-Weltrat wurden im Hinblick auf die Formel-1-Saison 2014 nicht nur die Einführung von dauerhaften Startnummern sowie die Aufwertung des Saisonfinales in Form von doppelten WM-Punkten beschlossen.

Eine weitere Änderung, die in der kommenden Saison greifen wird, ist der sogenannte Pole-Position-Award. So erhält derjenige Fahrer, der am Jahresende die meisten Pole-Positions aufweist, einen eigens dafür geschaffenen Pokal. Der ursprüngliche Gedanke, für die Pole-Position Bonuspunkte für die WM-Gesamtwertung zu vergeben, wurde jedoch nicht weiter verfolgt.

Sollten am Saisonende zwei oder mehr Fahrer gleich viele Poles aufweisen, so wird die Anzahl der zweiten Startplätze herangezogen. Sollte es nach diesem Schritt noch immer keinen eindeutigen Gewinner des Pole-Position-Awards geben, behält sich die FIA vor, "den Gewinner nach passenden Kritierien zu küren".

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

News

Fotostrecke: Das sind die neuen Formel-1-Regeln 2018

News

Hamilton auf "gefährlichem Terrain": Plötzlicher Rücktritt?

News

Ecclestone: Ferrari verlässt Formel 1 ohne Wimpernzucken

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen