Wird Adrian Sutil 2014 bei Sauber Teamkollege von Giedo van der Garde?

Formel 1 2013

— 13.12.2013

Formel-1-Zukunft gesichert: Sutil knapp vor Einigung

Klarheit vor Weihnachten: Adrian Sutil und das Sauber-Team scheinen sich so gut wie einig zu sein, eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus



Adrian Sutil wird voraussichtlich auch 2014 in der Formel 1 fahren. Nachdem Force India bekannt gegeben hatte, nächstes Jahr mit Hülkenberg/Perez an den Start zu gehen, hing zunächst ein Fragezeichen über Sutils Zukunftsplanung, doch laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' steht eine Einigung mit einem Rennstall unmittelbar bevor.

"Adrian wird 2014 Formel 1 fahren", bestätigt sein Manager Manfred Zimmermann auf Anfrage, ohne den Namen des Teams nennen zu können. Allerdings pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass es sich dabei um Sauber handelt - und die Logik lässt auch keine anderen Schlüsse mehr zu, denn einen Wechsel zu Caterham oder Marussia hat Sutil immer ausgeschlossen. Alle übrigen Cockpits sind bereits vergeben.

Zwischen Sutil und Sauber besteht schon seit September konkreter Kontakt. Der Deutsche hatte noch in Brasilien sogar im Fernsehen verkündet, dass hinsichtlich seiner Zukunft alles klar sei, doch damals gingen die Medien von einem Verbleib bei Force India aus. Mit dem indischen Team bestand tatsächlich ein Abkommen für 2014, das erst aufgelöst werden musste, (spätestens) als klar war, dass Sergio Perez als zweiter Fahrer neben Nico Hülkenberg kommen würde.

Wer bei Sauber Teamkollege von Sutil wird, steht indes noch nicht fest. Der Mexikaner Esteban Gutierrez würde gerne bleiben und hat angeblich weiterhin finanzielle Unterstützung von Telmex im Gepäck. Giedo van der Garde soll ebenfalls ein Thema sein, wenn man Medienspekulationen glauben darf. Aus der Tatsache, dass ein Fahrer mit Sponsoren im Hintergrund bevorzugt wäre, hat Teamchefin Monisha Kaltenborn nie einen Hehl gemacht.

Interessantes Detail am Rande: Während Gutierrez kürzlich in der Caterham-Fabrik gesehen wurde, soll van der Garde in Hinwil gewesen sein. Aber Gutierrez macht einen unbesorgten Eindruck: "Wir arbeiten hart. Ich denke, es gibt gute Möglichkeiten, in der Formel 1 weiterzumachen, und ich hoffe, dass es klappt", sagt der 22-Jährige gegenüber 'TotalRace'. "Für mich muss Sauber Priorität haben. In der Formel 1 ist Kontinuität wichtig, aber es ist immer gut, sich alle Türen offen zu halten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.