Sebastian Vettel war bei den Deutschen Sportjournalisten 2013 nur zweite Wahl

Formel 1 2013

— 16.12.2013

Vettel Zweiter bei Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres

Diskus schlägt Formel 1: Wie schon 2012 muss sich Sebastian Vettel bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres Robert Harting geschlagen geben



In der Formel 1 hat Sebastian Vettel seinen Titel zum dritten Mal in Folge erfolgreich verteidigt, bei den Deutschen Sportjournalisten ist aber auch in diesem Jahr ein anderer die Nummer eins. Bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres musste sich der Red-Bull-Pilot wie schon im Vorjahr Leichtathlet Robert Harting geschlagen geben. Der Weltmeister im Diskuswerfen verwies Vettel erneut auf Rang zwei, mit Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe kam ein weiterer Leichtathlet auf den dritten Platz.

Vettel war bei der Preisverleihung, die am Sonntagabend in Baden-Baden stattfand, nicht persönlich anwesend, bedankte sich aber per Videobotschaft für den zweiten Platz, gratulierte Sieger Harting und gab für 2014 das Ziel aus, auch bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres die Nummer eins zu erobern. Bei den Damen setzte sich mit Christina Obergföll (Speerwurf) eine Leichtathletin durch, Mannschaft des Jahres wurden die Fußballer des Triple-Gewinners FC Bayern München.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte Vettel nach seiner dominanten Vorstellung in der Saison 2013 den Rückstand auf Harting verkürzen. Waren 2012 noch 3049 Stimmen auf Harting und 2578 auf Vettel entfallen, lautete das Ergebnis in diesem Jahr 2920 zu 2788. Erfolgreicher war der Weltmeister bei einer Sportlerwahl des Britischen Fernsehsenders BBC. Dort wurde Vettel in London zur ausländischen Sport-Persönlichkeit des Jahres gewählt.

Die Auszeichnung "Sportler des Jahres" wurde 2013 bereits zum 67. Mal verliehen. Bei der Wahl, die seit 1947 am Jahresende von den Deutschen Sportjournalisten durchgeführt wird, sind nicht alleine sportliche Erfolge die Richtlinie. "Als Maßstab gelten weder Gehalts- noch Prämienlisten. Gesucht wird mehr denn je das Vorbild, eine Persönlichkeit des Sports. Ausgesprochen erfolgreich natürlich, aber auch durch Haltung und Charakter aufgefallen", heißt es in der Präambel.

Vettel wurde bisher einmal im Jahr 2010 zu Deutschlands Sportler des Jahres gewählt. Zuvor hatten mit Michael Schumacher in den Jahren 1995 und 2004 sowie Wolfgang Graf Berghe von Trips 1961 (posthum) und Karl Kling 1952 bereits drei andere Formel-1-Fahrer die Wahl gewonnen. Mit Toni Mang (1981) und Georg Meier (1949) wurden zudem zwei Motorrad-Rennfahrer zum Sportler des Jahres gewählt.

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.